DRUCKEN

Webinar - Rechtssicherheit für Selbständige

Lupe

25.10.2017

Selbständig oder doch Dienstnehmer? Endlich Rechtssicherheit für Selbständige!

Die Frage, ob ein Mitarbeiter als freier Dienstnehmer oder als Selbständiger erwerbstätig ist oder doch angestellt werden muss, ist weitgehend geregelt. Dennoch kommt es bei Betriebsprüfungen immer wieder vor, dass die Gebietskrankenkassen Selbständige als Dienstnehmer einstufen und eine rückwirkende Pflichtversicherung für mehrere Jahre vorschreiben. Das hat oftmals hohe Beitragsforderungen an den früheren Auftraggeber zur Folge: Unter Umständen müssen Dienstgeber- und Dienstnehmerbeiträge rückwirkend für bis zu fünf Jahre nachgezahlt werden. 

Diese unfaire Praxis, die zu Recht viele Unternehmer verunsichert und dem Wirtschaftsstandort Österreich geschadet hat, hat jetzt ein Ende. Die gesetzlichen Bestimmungen und die Regelungen in Bezug auf die Abgrenzung, wer als freier Dienstnehmer oder als Selbständiger anzusehen ist sind klar definiert.

Selbständige haben ein Recht auf Rechtssicherheit und auf eine verbindliche Auskunft über die Zuordnung Ihrer Erwerbstätigkeit. Und endlich hat die SVA bei diesen wesentlichen Entscheidungen auch ein Mitspracherecht. 

Sie möchten mehr über das Thema Rechtssicherheit erfahren oder haben Fragen?
Dann stellen Sie diese beim Webinar unseren Experten vor Ort.

Mittwoch, 22. November 2017 von 14.00 bis 15:00 Uhr

Ihre Experten der SVA sind:
KommR Gerhard Flenreiss, Vorsitzender SVA Wien
Andreas Cech, VersicherungsService Wien

Hier geht es zur Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!