DRUCKEN

SVA Herzog: Expertisen sind wichtig für den Reformweg

Bild mit Taschenrechner

16.03.2017

SVA ist laut WKO-Studie bereits am richtigen Weg 

Im Zuge der aktuellen Diskussion rund um die Zusammenlegung von Sozialversicherungsträgern und die Vereinheitlichung von Leistungen liefern die Ergebnisse der heutigen WKO-Studie zu ‚Effizienzpotenzialen in der österreichischen Sozialversicherung‘ einen weiteren konstruktiven Beitrag dazu, so Alexander Herzog, Obmann-Stv. der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA). „Um die österreichische Sozialversicherung in der Reformphase wirklich weiterentwickeln zu können, brauchen wir gerade jetzt die Expertise aller Sozialpartner sowie Player im Gesundheitssystem. Dies würde auch zur Versachlichung der Reformdiskussion beitragen", bekräftigt Herzog. „Die Studie bestätigt uns, dass wir als SVA bereits vor vielen Jahren einen richtigen Reformweg eingeschlagen haben. Die Selbständigen Österreichs sind eine wichtige Versichertengruppe und haben andere Anforderungen und Bedürfnisse. Dafür werden wir uns als zuständiger Sozialversicherungsträger einsetzen." 

Mit einem freiwilligen, anreizbasierten Gesundheitsprogramm, das für jeden Versicherten individuell wirken kann, welches seit 2012 angeboten wird, sei die SVA auch im Präventionsbereich in einer führenden Position. „Die steigenden Teilnehmerzahlen zu unserem Programm ‚Selbständig Gesund‘ und die Rückmeldungen von unseren Versicherten zeigen uns, dass wir hier ein tolles Produkt anbieten. Zusätzlich zeigt uns die wissenschaftliche Begleitung dieses Programms klar, dass finanzielle Anreizsysteme einen positiven Effekt auf Eigenverantwortung und den Umgang mit der eigenen Gesundheit haben", bekräftigt Herzog. 

Die SVA führt seit Jahren ihre eigenen Gesundheitseinrichtungen in Form von Public-Private-Partnership-Modellen (PPP-Modellen). „Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenführung von Staat und Privat durch solche modernen Management-Methoden speziell im Gesundheitssektor beste medizinische Betreuung aber auch Qualität bei größtmöglicher Effizienz ermöglicht. Zudem kann sich jeder der Partner auf seine Kernaufgaben konzentrieren", ist Herzog überzeugt.

SVA – Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft
Die SVA ist der Sozialversicherungsträger für Österreichs Selbständige und betreut als Gesundheitsversicherung rund 792.000 Kunden. Als gesetzliche Pensionsversicherung ist die SVA für 427.000 Versicherte zuständig. Nach dem Motto „Gesund ist gesünder“ setzt die SVA verstärkt auf Prävention und bietet ihren Versicherten spezielle Vorsorgeprogramme (zum Beispiel: „Selbständig Gesund“) an.

Rückfragehinweis:
   
Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Daniela Klinser, MSc.
Pressesprecherin
05 08 08/3452
linkdaniela.klinser@svagw.at
linkwww.svagw.at