DRUCKEN

Über 100 Besucher beim Grazer Gesundheitssportprogramm-Symposium JACKPOT

JACKPOT-Arbeitsgruppe

22.11.2019

Über 100 Entscheidungsträger aus Sozialversicherungen und Gemeinden, den Sportdachverbänden und von Kureinrichtungen, Vertreter von regionalen Sportvereinen, Physio- und Sporttherapeuten von Kureinrichtungen sowie Public Health Experten trafen sich beim gestrigen Symposium im Grazer Meerscheinschlössl rund um das Gesundheitssportprogramm JACKPOT für Steiermark, Burgenland, Kärnten und Oberösterreich, um mehr über die Entwicklungen des Erfolgsprojekts zu erfahren: Denn das Gesundheitssportprogramm JACKPOT, das nachweislich gesundheitsfördernde Effekte hat, begleitet seit 2015 Steirer, seit 2017 Oberösterreicher und seit 2019 auch Burgenländer und Kärntner zu mehr Bewegungsfreude.

Um das für „Bewegungsmuffel“ konzipierte Gesundheitssport-Programm in den derzeit vier Bundesländern anzubieten, ziehen viele Organisationen an einem Strang: Viele Sozialversicherungsträger unter der Federführung der SVA gemeinsam mit dem österreichischen Heilbäder- und Kurorteverband ÖHKV, den Sportverbänden Sportunion, ASKÖ und ASVÖ sowie regionalen Sportvereinen und der Uni Graz. Beim Symposium vor Ort war viel positive Energie und gute Stimmung bei den beteiligten Institutionen und den Besuchern zu spüren – es gab viele erfreuliche Signale für eine weitere Zusammenarbeit. Diese positive Energie wird bei der künftigen Aufbauarbeit unterstützen: Denn 2020 wird diese mit den bewährten Partnern unter der Federführung der SVS – nach der Fusion der SVA (Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft) und der SVB (Sozialversicherung der Bauern) zur SVS (Sozialversicherung der Selbständigen) – fortgesetzt werden. Ziel ist es, JACKPOT künftig flächendeckend in ganz Österreich anbieten zu können.

1._JACKPOT-Symposium_.JPG










Die JACKPOT-Arbeitsgruppe, die das Projekt strategisch und inhaltlich voranbringt (v.l.n.r.): Roland Kaiser / STGKK, Sylvia Titze / Universität Graz, Gerda Katschinka / ASVÖ, Stephanie Gerzabek / SVA, Leonie Ferscha / SPORTUNION, Bernhard Novak / Universität Graz, Albert Strehn / SVA, Roland Grabmüller / AUVA, Lena Großschädl / SVA, Catherine Fandl / BVA, Markus Schweiger / SVB, Uschi Sucher / VAEB, Arne Öhlknecht / SPORTUNION, Cornelia Kohl / ASKÖ, Christian Lackinger / MedUni Wien

2._JACKPOT-Symposium.jpg

Beim JACKPOT-Symposium wurden Zertifikate an Vorzeige-Kureinrichtungen übergeben – hier (v.r.n.l.) Walter Lunner / SVA an Roman Wilfinger / Ring Gesundheitszentrum Sonntagsberg

3._JACKPOT-Symposium_.JPG

Alle Vorzeige-Kureinrichtungen, die ein JACKPOT-Zertifikat erhalten haben, gemeinsam mit den Organisatoren (v.l.n.r.): Wolfgang Seidl / SVA, Walter Lunner / SVA, Friedrich Eisenbock / Kurzentrum Ludiwgstorff, Mirjam Rosenkranz / Vita med Gesundheitszentrum, Karin Huber / OptimaMed Gesundheitszentrum Bad St. Leonhard, Roman Wilfinger / Ring Gesundheitszentrum Sonntagsberg, Sabine Stangl / Gesundheitsresort Königsberg, Albert Strehn / SVA, Lena Großschädl / SVA, Uschi Sucher / Josefhof

4._JACKPOT-Symposium.JPG

Über 100 Personen besuchten das JACKPOT-Gesundheitssport-Symposium im Grazer Meerscheinschlössl


Rückfragehinweis:
Lena Großschädl, MA, Koordinatorin JACKPOT-Gesundheitssport, lena.grossschaedl@svagw.atoder 050 808-9516

Mag. (FH) Karin Nakhai, Pressespecherin der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA), karin.nakhai@svagw.atoder 0676 8798 3234

Fotocredit: SVA /Tauderer