DRUCKEN

2. Dialogwoche-Alkohol

Dialogwoche Alkohol

„Wie viel ist zu viel?“

Die Österreichische Dialogwoche Alkohol geht in die nächste Runde.

Von 20. bis 26. Mai 2019 wird in ganz Österreich offen über das Thema Alkohol gesprochen.

Ziel ist es, Menschen über die Risiken von Alkohol zu informieren, Wissen zu vermitteln und unter dem Motto "Wie viel ist zu viel?" einen sachlichen Dialog anzuregen.

Genussmittel Alkohol hat in unserer Gesellschaft eine wichtige Bedeutung. Gegen ein Glas – oder gelegentlich mehrere – ist auch nichts einzuwenden und die meisten Menschen haben auch kein Problem damit. Dennoch: Ab einer gewissen Menge, regelmäßig getrunken, leidet die Gesundheit. Der Schritt vom Alkoholgenuss zum Muss ist oft nur ein kleiner.


Jeder achte Österreicher (eine Million Menschen!) weist problematisches Trinkverhalten auf. Doch das Thema wird noch immer oft tabuisiert oder übermäßiger Konsum verharmlost.

Alkoholabhängigkeit verkürzt die Lebenserwartung von Frauen um rund 20 Jahre, jene von Männern um 17 Jahre.

 

up

Empfohlene Mengen

Alkohol ist unbedenklich – wenn er in geringen Mengen und nicht jeden Tag konsumiert wird. Wer regelmäßig zu viel trinkt schadet seinem Körper sowie seinem Gehirn. Gefährlich wird der Genuss dann, wenn bei Krisen oder Stress der Griff zum Alkohol erfolgt, das sichere Limit (=Harmlosigkeitsgrenze) regelmäßig überschritten wird und es schwerfällt, an zwei Tagen pro Woche auf Alkohol zu verzichten.
Grafik_Alkoholkonsum.jpg



up


up

Der Selbsttest - Testen Sie Ihren Umgang mit Alkohol!

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum Sie Alkohol trinken? Wie viel und in welchen Situationen Sie trinken? Ist dieser Konsum noch harmlos oder bereits gesundheitsgefährdend? Testen Sie sich einfach selbst und finden Sie es heraus: Der anonyme Selbsttest dient der (Früh-)Erkennung eines möglichen gesundheitsgefährdenden Alkoholkonsums.

Hier geht es zum Selbsttest!

 

up

Beratungs- und Hilfsangebot

Sie merken, dass Sie Ihren Alkoholkonsum nicht mehr im Griff haben, vertrauen Sie sich jemandem an. Oder haben Sie das Gefühl, dass eine Person in Ihrem Umfeld Alkoholprobleme hat? Dann schauen Sie nicht weg und bieten Sie Hilfe an.

Wenden Sie sich an einen Arzt oder eine Ärztin Ihres Vertrauens oder anonym und kostenlos an eine der vielen Beratungsstellen in ganz Österreich.

 Hier geht es zu den Beratungsstellen!

 

up

Buchtipp "Alkohol - zwischen Genuss und Gefahr"

Das Buch „Alkohol – zwischen Genuss und Gefahr“ ist für alle geschrieben, die sich mit dem Thema Alkohol näher auseinandersetzen möchten. Es ist ein auf das österreichische Gesundheitswesen bezogenes Lese- und Nachschlagewerk.

Darin finden Sie Antworten auf Fragen wie:

  • Was bewirkt Alkohol im Gehirn?
  • Wie kommt es zur Abhängigkeit?
  • Welche Möglichkeiten und Unterstützungsangebote gibt es?

Hier geht es zum Buch:

 Alkohol "Zwischen Genuss und Gefahr"


Weitere Informationsbroschüre:

Selbständig Gesund - Gesundheitsziel Alkohol:

SVA - Gesundheitsziel Alkohol



  LOGO_Kooperation.jpg