DRUCKEN

Abschiedsbilanz in der SVA von Christoph Leitl und Alexander Herzog: Wechsel an der SVA Spitze steht bevor

Obmann-Stv. Alexander Herzog und Obmann Christoph Leitl

19.06.2018

Am 20. Juni legen SVA-Obmann Christoph Leitl und Obmann-Stellvertreter Alexander Herzog ihre Funktionen in der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) – in der Gesundheitsversicherung für 850.000 Selbständige und Unternehmer in Österreich – zurück.

Christoph Leitl dankt Alexander Herzog für seine aktive Mitwirkung und seinen engagierten Einsatz in den vergangenen Jahren. Ihm ist es gelungen, die interne Organisation gemeinsam mit Generaldirektor Hans Aubauer so zu gestalten, dass sie heute modern, leistungsorientiert und mit bestem Service für die Mitglieder ausgestattet ist. Christoph Leitl selbst freut sich, dass es gelungen ist, die SVA von einer Krankenkasse zu einer Gesundheitsversicherung weiterzuentwickeln. „Wir haben damit Pionierarbeit im Gesundheitssystem Österreichs geleistet!“

Vorbeugen ist besser als Heilen – diesen bewährten Grundsatz hat die SVA angewendet und ist damit erfolgreich unterwegs. „Die Selbständigen sind im Durchschnitt 25 Prozent weniger krank als Unselbständige, arbeiten um 50 Prozent mehr und haben dennoch eine um drei Jahre höhere Lebenserwartung. Das ist eine spannende Bilanz“, so Christoph Leitl.

Dass es gelungen ist, die Diskriminierung zwischen Selbständigen und Unselbständigen in der sozialen Absicherung zu beseitigen und unabhängig von der Art der Tätigkeit auch für Selbständige eine vernünftige soziale Absicherung zu schaffen, ist ein weiterer Punkt. Genauso der Start des Digitalisierungsprozesses „SVA2020“ – Alexander Herzog dazu: „Die SVA wird so zum europäischen Leuchtturmprojekt – und zur modernsten und schnellsten Serviceeinrichtung für soziale Sicherheit der Selbständigen Europas. Bis 2020 wird das Kundenerlebnis noch weiter optimiert und die internen und externen Prozesse dazu mit digitaler Unterstützung noch effizienter gestaltet. Alle SVA-Standardanliegen werden künftig so einfach wie eine Flugbuchung abgewickelt werden können – damit die SVA-Berater noch mehr Zeit für individuelle Kunden-Beratung, Fragen und Anliegen haben.“

 „Wir haben die uns gestellten Aufgaben bestmöglich erledigt und unsere Versicherten in die Willensbildung miteinbezogen – es gab erstmals im Sozialversicherungssystem eine Urabstimmung sämtlicher Mitglieder – und nunmehr erfolgt die Übergabe an die nächste Generation auch in der SVA mit der Neuwahl am 20. Juni“, so Christoph Leitl.

Die Nachfolger von Christoph Leitl und Alexander Herzog werden nach der Wahl, morgen am späten Nachmittag, bekannt gegeben.
Informationen über die SVA finden Sie unter: www.svagw.at

Rückfragehinweis:
SVA – Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft
Mag. (FH) Karin Nakhai, 0676 8798 3234