DRUCKEN

Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

 (VVT, Art. 30 Abs. 1 DSGVO)


Aktueller Stand: September 2018

Inhaltsverzeichnis:

Angaben zum Verantwortlichen und zur Person des Datenschutzbeauftragten

1. Verwaltung von Angaben über das Bestehen einer Versicherung
(Versicherungsdaten)

2. Verwaltung von Angaben über die Erbringung von Leistungen (Leistungsdaten)

3. Angaben über Dienstnehmer und Funktionsträger (Verwaltungskörper und Beiräte), Sitzungsteilnehmer der Aufsichtsbehörden bzw. des Bundesministeriums für Finanzen (Personaldaten)

4. Mitwirkung im Gesundheitsbereich (Gesundheitsversorgungsdaten)

5. Liste von gemeinsamen Verantwortlichen (gemäß § 5 Abs. 5 SV-DSV)


Angaben zum Verantwortlichen (Art. 30 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Name: Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Straße: Wiedner Hauptstraße 84-86
Postleitzahl/Ort: 1051 Wien
Telefon: 050 808 808
Internet-Adresse: www.svagw.at/datenschutz

Angaben zur Person des Datenschutzbeauftragten

Name Michael Punz, MSc
Telefon: 07242/2155-65065
E-Mail-Adresse:  dsb@svagw.at

linkMehr Informationen zum Datenschutz in der SVA


Verarbeitungstätigkeiten

up

1. Verwaltung von Angaben über das Bestehen einer Versicherung
(Versicherungsdaten)

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Verwaltung der Sozialversicherungs-Versicherungsunterlagen mit personenbezogenen Daten von Versicherten oder LeistungsempfängerInnen, der DienstgeberInnen/VertreterInnen und anderer Stellen, von denen für Versicherte oder LeistungsempfängerInnen Meldungen an einen Sozialversicherungsträger zu erstatten sind. Diese Zwecke haben ihre Grundlagen in folgenden Gesetzen:

§ 16 iVm § 183 Abs. 1 Gewerbliches Sozialversicherungsgesetz (GSVG), gegenseitige Verständigungspflicht nach § 183 GSVG, § 221 GSVG, § 228 GSVG, § 229 GSVG, § 229a bis §229g GSVG, § 231a GSVG, § 43 GSVG, § 43a GSVG.

§§ 37 ff GSVG iVm § 1 Exekutionsordnung (EO) betreffend das Verfahren zur Eintreibung der Beiträge, §§ 183, 229 GSVG und § 321 ASVG gegenseitige Verständigungspflicht.

§ 69 Abs. 1 Arbeitslosenversicherungsgesetz (AlVG), gegenseitige Verständigungspflicht nach § 69 AlVG.

§§ 32, 33 Bundespflegegeldgesetz (BPGG), gegenseitige Verständigungspflicht nach  § 33 BPPG sowie Durchführung von Unterstützungsgespräche nach § 33a Abs. 3 PPGG und Qualitätssicherungsmaßnahmen bzw. Statistik nach § 33a Abs. 4 BPGG.


§ 27 Betriebliches Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz (BMSVG), gegenseitige Verständigungspflicht nach § 27 Abs. 4 bis 8 BMSVG.

§ 9 E-Government-Gesetz (E-GovG) § 31 Abs. 4 Z 1 ASVG (Verknüpfung der Sozialversicherungsnummer mit dem bereichspezifischen bPK)

§ 31 Abs. 4 Z 3 lit a ASVG iVm Richtlinien über die Zusammenarbeit der Sozialversicherungsträger und des Hauptverbandes in der elektronischen Datenverarbeitung 2006 (REDV 2006), § 4 Abs. 2 SV-DSV 2018


Beschreibung der Kategorien betroffener Personen
und der Kategorien personenbezogener Daten
(Art. 30 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Betroffene PersonenKategorien personenbezogener Daten
Versicherte, LeistungsempfängerInnen

-  Identitätsdaten (wie Namen, akad. Grade, Geburtsdaten, Geburtsort, Sterbedatum, Geschlecht, Familienstand, Staatsbürgerschaft, Kammermitgliedschaft, Organisationsname etc.).

- Unternehmensdaten (wie Sitz, Betriebsort, Rechtsform, Geschäftszweig, Berufsgruppen, Gründungs- und Auflösungsdaten, Kammermitgliedschaft etc.)

-  Erreichbarkeitsdaten (wie Adressen, inkl. Abgabestellen, elektr. Postfächer, Tel.Nr., Mail-Adressen, Fax-Nr., etc.).

-  Personenkennzeichen (wie Sozialversicherungsnummer, EKVK-Nummer, Steuernummer, bPK, in- und ausländische Betreuungsnummern, UID-, Steuer-, Betriebs-, Apotheker-, Kammer-, Firmenbuch-, GISA-Nummer, ZVR-Zahl etc.).

-  Abrechnungsdaten (wie Bankdaten, Geldadress- & Abbuchungsvereinbarungen, Zeichnungsberechtigungen, Insolvenzdaten, Leistungsabrechnungen, etc.).

-  Angehörigen- & Vertretungs-(Vollmachts-)beziehungen, Erwachsenenvertreter, Kuratoren, etc.

-  Beitrags-/Versicherungszeiten, Versicherungsverhältnisse, Beitragsgrundlagen.

-  Krankenversicherungsanspruch (Sach- oder Geldleistungsanspruch; inkl. e-card-Daten).

-  Gebühren- & sonstige Befreiungen.

-  Betriebliche Vorsorgekassendaten.

-Geldbezüge (wie Pensionen, Renten, Kranken-,
Wochen-, Arbeitslosen-, Pflege-, Kinderbetreuungsgeld, etc.).
VertreterInnen

-  Identitätsdaten (wie Namen, akad. Grade, Organisationsnamen, Geburtsdaten, Geburtsort, Sterbedatum,  Geschlecht, Familienstand, Staatsbürgerschaft, etc.).

-  Unternehmensdaten (wie Sitz, Betriebsort, Rechtsform, Geschäftszweig, Berufsgruppen, Gründungs- und Auflösungsdaten, Scheinunternehmensdaten, Kammermitgliedschaften, etc.).

-  Erreichbarkeitsdaten (wie Adressen, inkl. Abgabestellen, elektr. Postfächer, Tel.Nr., Mail-Adressen, Fax-Nr., etc.)

-  Personenkennzeichen (wie Sozialversicherungsnummer, bPK, UID-, Steuer-, Betriebs-, Apotheker-, Kammer-, Firmenbuch-, GPL-, Krankenanstalten-, Vereins­nummern, ZVR-Zahl, etc.).

-  Abrechnungsdaten (wie Bankdaten, Geldadress- & Abbuchungsvereinbarungen, Zeichnungsberechtigungen, , Insolvenzdaten, Exekutionsdaten etc.).

-  Vertretungs-(Vollmachts-)beziehungen, Kuratoren, etc.

-Partnerbeziehungen (wie Konzerne, Pächter, Erben, Kuratoren, Gesellschafter, etc.).

Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Art. 30 Abs. 1 lit. d DSGVO)

Empfänger internKategorien personenbezogener Daten
Interne Revision / Kontrolle

- Sachbearbeiterkennzeichen

- Datum der Abfrage

- Umfang der Abfrage

- Aktenzahl
EDV-Organisation / Wartung der Datenalle oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)

SachbearbeiterInnen /
Akten-Bearbeitung

alle jene, die für die jeweilige Aktenbearbeitung nötig sind (je nachdem Zugang über personenbezogene Berechtigungen; Kontrolle mittels Stichproben durch die interne Revision).
Empfänger externKategorien personenbezogener Daten
Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

-  Identitätsdaten als Grundlage

  • der Vergabe der Sozialversicherungsnummer und der Verknüpfung mit dem bereichsspezifischen Personenkennzeichen bPK ( § 31 Abs. 4 Z 1 ASVG und § 9 E-GovG);
  • der Kennzeichen meldender Stellen (Dienstgebernummer usw., § 31 Abs. 4 Z 3 lit. a ASVG) sowie
  • zum Betrieb des e-card-Systems (§ 31a ASVG) und
  • zur Erfüllung der gesetzlichen Auskunftsverpflichtungen (§ 31 Abs. 4 Z 3 lit. b ASVG).

Sozialversicherungsträger

- Wiener Gebietskrankenkasse

- Niederösterreichische
Gebietskrankenkasse

- Burgenländische Gebietskrankenkasse

- Oberösterreichische
Gebietskrankenkasse

- Steiermärkische Gebietskrankenkasse

- Kärntner Gebietskrankenkasse

- Salzburger Gebietskrankenkasse

- Tiroler Gebietskrankenkasse

- Vorarlberger Gebietskrankenkasse

- Betriebskrankenkasse der
Wiener Verkehrsbetriebe

- Betriebskrankenkasse Mondi

- Betriebskrankenkasse voestalpine
Bahnsysteme

- Betriebskrankenkasse Zeltweg

- Betriebskrankenkasse Kapfenberg

- Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau

- Versicherungsanstalt öffentlich
Bediensteter

- Sozialversicherungsanstalt der
gewerblichen Wirtschaft

- Sozialversicherungsanstalt der Bauern

- Allgemeine Unfallversicherungsanstalt

- Pensionsversicherungsanstalt

-Versicherungsanstalt des
österreichischen Notariates
-die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind
(gegenseitige Verständigungspflichten nach
§ 321 ASVG, § 183 GSVG, § 171 BSVG,
§ 119 B-KUVG, § 87 NVG).

Kranken- & Unfallfürsorge­anstalten (§ 2 Abs. 1 Z 2 B-KUVG):

- Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien

- Krankenfürsorgeanstalt der Beamten der Stadtgemeinde Baden

- Krankenfürsorge für Beamte der Landeshauptstadt Linz (MKF)

- Kranken- und Unfallfürsorge für oö.
Gemeinden (KFG)

- Kranken- und Unfallfürsorge für oö.
Landesbedienstete (KLF)

- Oberösterreichische Lehrer-Kranken- und Unfallfürsorge

- Krankenfürsorgeanstalt für Beamte der Stadt Steyr

- Krankenfürsorge für die Beamten der Stadt Wels

- Krankenfürsorgeanstalt für die Beamten der Landeshauptstadt Graz

- Krankenfürsorgeanstalt für die Beamten der Stadt Villach

- Krankenfürsorgeanstalt der Magistratsbeamten der Landeshauptstadt Salzburg

- Kranken- und Unfallfürsorge der Tiroler Landesbeamten einschließlich der
LandeslehrerInnen

- Kranken- und Unfallfürsorge der Tiroler Gemeindebeamten

- Krankenfürsorgeeinrichtung der Beamten der Stadtgemeinde Hallein

-Krankenversicherungsfonds der Beamten der Gemeinde Bad Gastein.
-die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind (gegenseitige Anrechnungszeiten bzw. Subsidiaritätsregeln nach § 121 Abs. 4 Z 2 und Z 4, § 123 Abs. 1 Z 2 ASVG,
§ 83 Abs. 1 Z 2 GSVG, § 78 Abs. 1 Z 2 BSVG,
§ 56 Abs. 1 Z 2 B-KUVG).
Arbeitsmarktservice-die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind
(§ 69 Arbeitslosenversicherungsgesetz - AlVG).
Entscheidungsträger gemäß § 22 Abs. 1 BPGG (Bundespflegegeldgesetz)die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind
(§ 33 BPGG).
Finanzbehörden (z. B. im Rahmen der gemeinsamen Prüfung lohnabhängiger Abgaben)die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung, z. B. bei der Feststellung von Beitragsgrundlagen (§ 229 GSVG) oder der gemeinsamen Prüfung lohnabhängiger Abgaben (§ 41a AVSG) im Einzelfall notwendig sind.
Betriebliche Vorsorgekassen nach dem Betrieblichen Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgesetz - BMSVGdie oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung, z. B. bei der Feststellung von Beitragsgrundlagen (§ 229 GSVG) oder der gemeinsamen Prüfung lohnabhängiger Abgaben (§ 41a AVSG) und der Auszahlung von Leistungen im Einzelfall notwendig sind.
Künstler-Sozivalversicherungsfonds (K-SVF)die oben angeführten Kategorien, soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung notwendig sind (§ 24 K-SVFG)
Länderdie oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung von Beziehern von Mindestsicherung bzw. Grundversorgung und der Auszahlung von Leistungen im Einzelfall notwendig sind.
Wirtschaftskammern, Landwirtschaftskammern, Kammern für Arbeiter und Angestellte, Landarbeiterkammerndie oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Einhebung von Beiträgen (Kammeruumlagen nach den jeweiligen Bundes- und Landesgesetzen) im Einzelfall notwendig sind.
Stammzahlenregisterbehörde im Rahmen ihrer Befugnisse nach dem E-Government-Gesetzdie oben angeführten Identitätsdaten
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Durchführung der Vergabe von Stammzahlen und der exakten Unterscheidung von Personen mit gleichen und ähnlichen Daten im Einzelfall nötig
Behörden des Bundes einschließlich der Gerichte und der Gerichtshöfe
öffentlichen Rechts sowie Behörden der Länder im Rahmen von Amtshilfe
die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Erledigung der Anfragen im Rahmen der Amtshilfe notwendig sind
(Art. 22 Bundes-Verfassungsgesetz - B-VG).
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutzdie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts im Einzelfall nötig (§§ 220ff GSVG).
Bundesministerium für Finanzendie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts im Einzelfall nötig (§§ 220ff GSVG).
Datenschutzbehördedie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts und die Führung konkreter Verfahren im Einzelfall nötig
(§§ 32 Abs. 1 Z 4 und Z 5 DSG
Auftragsverarbeiterdie oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit sie für die Erfüllung des Auftrages notwendig sind (Art. 28 DSGVO).

Empfänger in Drittländern oder internationalen Organisationen (Art. 30 Abs. 1 lit. e DSGVO)

Drittland:

alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union und EWR-Mitgliedsstaaten plus Schweiz sowie  

  • alle Staaten und
  • internationalen Einrichtungen,
mit denen Österreich ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat (Liste siehe Rechtsinformationssystem des Bundes RIS, BGBl, Teil III, Suche nach „§ 0“ mit Schlagwort "Soziale Sicherheit")

-  die oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit für die Führung konkreter Verfahren im Einzelfall nötig (Art. 76 der Verordnung zur Koordinierung der Systeme der Sozialen Sicherheit Nr. 883/2004: Unterstützung von Behörden und Trägern der Mitgliedstaaten so, als handle es sich um die Anwendung ihrer eigenen Rechtsvorschriften, damit sie miteinander sowie mit den betroffenen Personen oder deren Vertreter unmittelbar in Verbindung treten können, Art. 2 VO (EG) Nr. 987/2009: Umfang und Modalitäten des Datenaustausches, §§ 4 und 5 Sozialversicherungs-Ergänzungsgesetz - SV-EG, §§ 12ff EU-Beamten-Sozialversicherungsgesetz – EUB-SVG).  

-  die einzelnen Institutionen im Europäischen Bereich sind im EESSI verzeichnet: Öffentliches Verzeichnis der europäischen Institutionen der Sozialen Sicherheit/EESSI: Electronic Exchange of Social Security Information, Institution Directory (im Mai 2018 allein in Deutschland über ca. 1700 Adressen).

-  Gegenüber den EU-Mitgliedstaatend gelten die oben genannten Verordnungen ab 1. Mai 2010. Für die EWR-Mitgliedstaaten Island, Liechtenstein und Norwegen gelten diese Regelungen ab 1. Juni 2012 und für die Schweiz ab 1. April 2012.

-  Weiters gibt es multilaterale Abkommen (z. B. Europäisches Abkommen über soziale Sicherheit zwischen
Österreich, Luxemburg, Türkei, Niederlanden, Portugal, Belgien, Spanien und Italien; Vierseitiges Übereinkommen zwischen Österreich, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein) sowie zahlreiche Regelungen mit in
Österreich ansässigen internationalen Organisationen (z. B. Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO), UN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO), Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC), Hochkommissär für Flüchtlinge (UNHCR). Ähnlich sind Verträge mit nicht in Österreich ansässigen internationalen Organisationen für die Reintegration der bei diesen Organisationen tätigen österreichischen Staatsangehörigen (z. B. Europäischen Organisation für Kernforschung – CERN – in Genf).

-  Bilaterale Sozialversicherungsabkommen bestehen z.B. mit Australien, Bosnien-Herzegowina, Chile, Indien, Israel, Kanada, Korea, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Philippinen, Serbien, Tunesien, Türkei, Uruguay, USA.

-Schutz nach inländischem Recht (Art. 77 der Verordnung zur Koordinierung der Systeme der Sozialen
Sicherheit, Art. 49 DSGVO und § 58 DSG) sowie nach den Datenschutzregelungen in den Sozialversicherungsabkommen, z.B. Art. 34 Sozialversicherungsabkommen mit Serbien, BGBl. III Nr. 155/2012.

vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien
(Art. 30 Abs. 1 lit. f DSGVO)

LöschfristenKategorien personenbezogener Daten

Daten sind zu löschen, wenn sie

a) für die Bearbeitung von Ansprüchen und Anwartschaften im jeweiligen Einzelfall (auch vor dem Hintergrund möglicher Ansprüche von Angehörigen und Hinterbliebene) nicht mehr benötigt werden und

b) auch nicht als archivwürdige Daten für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke weiterhin zur Verfügung zu stehen haben (Art. 17 Abs. 3 lit. d DSGVO).

die oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit für die Durchführung der Vergabe von Stammzahlen und der exakten Unterscheidung von Personen mit gleichen und ähnlichen Daten im Einzelfall nötig.

-Siehe die Durchführungsregeln in den §§ 16 und 17 der Datenschutzverordnung für die Sozialversicherung - SV-DSV, kundgemacht im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018 sowie die dort verwiesenen Regeln anderer Gesetze.
3 JahreProtokolldaten (§ 15 Abs. 5 SV-DSV).

Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen
gemäß Art. 32 Abs. 1 DSGVO
(Art. 30 Abs. 1 lit. g DSGVO)

Diese Maßnahmen beruhen auf folgenden Regeln:

SV-DSV (SV-Datenschutzverordnung), verlautbartim Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018.

SV-SR (SV-Sicherheitsrichtlinie), verlautbartim Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 95/2017, geänderte durch avsv Nr. 128/2018. Dort sind insbesondere die Grundlagen für die Zusammenarbeit des SV-CERT (Computer Emergency Response Team) mit den einschlägigen staatlichen Organisationen etc. organisiert.

Allgemein gelten die Grundlagen der §§ 231, 231a GSVG. Die Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit den für die Datensicherheit in der Republik Österreich erstellt und laufend durch externe Beauftrage auf ihre Aktualität geprüft (inklusive Sicherheitstests).

up

2. Verwaltung von Angaben über die Erbringung von Leistungen (Leistungsdaten)

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Verwaltung der personenbezogenen Daten (einschließlich besonderer Kategorien personenbezogener Daten – Gesundheitsdaten – nach Art. 9 DSGVO)

a) von Versicherten oder LeistungsempfängerInnen im Aufgabenbereich der gesetzlichen Kranken- und Pensionsversicherung und Leistungsauszahlung, sowie

b) von LeistungserbringerInnen (vorrangig GesundheitsdiensteanbieterInnen GDA und geldleistungserbringende Versicherungsträger, Befunde, Diagnosen), von denen

an Versicherte, LeistungsempfängerInnen und deren Angehörige Leistungen

- zu erbringen,

- für diese zwischen GDA und Versicherungsträgern zu verrechnen oder

- deren Kosten von Versicherungsträgern zu erstatten sind.

Diese Zwecke haben ihre Grundlagen in folgenden Gesetzen:

§§ 338 bis 351j Allgemeines Sozialversicherungsgesetz ASVG iVm § 193 GSVG.

§§15, 78 ff GSVG betreffend die Aufgaben und Leistungen der Krankenversicherung.

§§ 15, 111 ff GSVG betreffend die Aufgaben und Leistungen aus der Pensionsversicherung.

§§ 3 ff, 22, 32 Bundespflegegeldgesetz (BPGG) betreffend das Verfahren und die Entscheidungsträger in Angelegenheiten des Pflegegeldes.

§§ 3, 11 Heimopferrentengesetz betreffend Angelegenheiten nach diesem Gesetz.

§§ 2 ff, 25, 36, 37 Kinderbetreuungsgeldgesetz (KBGG) betreffend das Verfahren in Angelegenheiten des Kinderbetreuungsgeldes.

§ 1 Exekutionsordnung (EO) betreffend die Betreibung von Regressforderungen und Rückforderungen.

§ 31 Abs. 4 Z 3 lit a ASVG iVm Richtlinien über die Zusammenarbeit der Sozialversicherungsträger und des Hauptverbandes in der elektronischen Datenverarbeitung 2006 (REDV 2006), § 4 Abs. 2 SV-DSV 2018.

§§ 31a ff Allgemeines Sozialversicherungsgesetz (ASVG) betreffend das elektronische Verwaltungssystem (ELSY).

Beschreibung der Kategorien betroffener Personen und der Kategorien personenbezogener Daten (Art. 30 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Betroffene PersonenKategorien personenbezogener Daten
Versicherte, LeistungsempfängerInnen

Identitätsdaten (wie Namen, akad. Grade, Geburtsdaten, Geburtsort, Sterbedatum, Geschlecht, Familienstand, Geburten, Staatsbürgerschaft, Kammermitgliedschaft, Organisationsname etc.).

- Unternehmensdaten (wie Sitz, Betriebsort, Rechtsform, Geschäftszweig, Fachsektion, Wirtschaftsklassen, Berufsgruppen, Gründungs- und Auflösungsdaten, Kammermitgliedschaft etc.)

-  Erreichbarkeitsdaten (wie Adressen, inkl. Abgabestellen, elektr. Postfächer, Tel.Nr., Mail-Adressen, Fax-Nr., etc.).

-  Personenkennzeichen (wie SVNR, EKVK-Nummer, Steuernummer, bPK, in- und ausländische Betreuungsnummern, UID-, Steuer-, Betriebs-, Apotheker-, Kammer-, Firmenbuch, GISA-Nummer, ZVR-Zahl etc.).

-  Abrechnungsdaten (wie Bankdaten, Geldadress- & Abbuchungs­vereinbarungen, Zeichnungsberechtigungen, , Insolvenzdaten, Leistungsabrechnungen, etc.).

-  Angehörigen- & Vertretungs-(Vollmachts-)beziehungen, Erwachsenenvertreter, Kuratoren, etc.

-  Beitrags-/Versicherungszeiten, Versicherungsverhältnisse, Beitragsgrundlagen.

-  Krankenversicherungsanspruch (Sach- oder Geldleistungsanspruch; inkl. e-card-Daten).

-  Gebühren- & sonstige Befreiungen.

-  Betriebliche Vorsorgekassendaten.

-  Geldbezüge (wie Pensionen, Renten, Kranken-,
Wochen-, Arbeitslosen-, Pflege-, Kinderbetreuungsgeld, etc.).

-  .

-Regressgrundlagen: Angaben zu Schädiger, Schaden, Schadenshöhe, zuständige Haftpflicht-Versicherung.

-  Identitätsdaten (wie Namen, akad. Grade, Geburtsdaten, Geburtsort, Sterbedatum, Geschlecht, Familienstand, Geburten, Staatsbürgerschaft, Kammermitgliedschaft, Organisationsname etc.).

- Unternehmensdaten (wie Sitz, Betriebsort, Rechtsform, Geschäftszweig, Berufsgruppen, Gründungs- und Auflösungsdaten, Kammermitgliedschaft etc.)

-  Erreichbarkeitsdaten (wie Adressen, inkl. Abgabestellen, elektr. Postfächer, Tel.Nr., Mail-Adressen, Fax-Nr., etc.).

-  Personenkennzeichen (wie Sozialversicherungsnummer, EKVK-Nummer, Steuernummer, bPK, in- und ausländische Betreuungsnummern, UID-, Steuer-, Betriebs-, Apotheker-, Kammer-, Firmenbuch-, GISA-Nummer, ZVR-Zahl etc.).

-  Abrechnungsdaten (wie Bankdaten, Geldadress- & Abbuchungs­vereinbarungen, Zeichnungsberechtigungen, , Insolvenzdaten, Exekutionsdaten, Leistungsabrechnungen, etc.).

-  Angehörigen- & Vertretungs-(Vollmachts-)beziehungen, Erwachsenenvertreter, Kuratoren, etc.

-  Beitrags-/Versicherungszeiten, Versicherungsverhältnisse, Beitragsgrundlagen, Bemessungsgrundlagen.

- Antrags- und Erledigungsdaten (zB. Einlangedatum des Antrags etc.).

-  Krankenversicherungsanspruch (Sach- oder Geldleistungsanspruch; inkl. e-card-Daten).

- Daten betreffend die Erfüllung der gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen für Leistungen (zB. Versicherungszeiten, gesundheitsbezogene Voraussetzungen, Datum des Eintritts des Versicherungsfalles, etc.).

- Gesundheitsdaten (zB. Anamnese, Befund, Diagnose, Leistungskalkül, Pflegebedarf, Berichte des Case Managements, Dauer von stationären Aufenthalten in Krankenanstalten, etc.).

- Rezeptgebührenbefreiung.

- Daten zur bezogenen Leistung (zB. Leistungsart, Stichtag, Leistungsbeginn, Höhe der Leistung, gesetzliche Abzüge, Bezugsende, etc.).

- Einkommensdaten.

- Daten zum Ausbildungsgang (zB. Zeugnisse, Urkunden, Dauer des Schulbesuchs, Ableistung des Wehr- und Präsenzdienstes bzw. des Zivildienstes, etc.)

- Daten betreffend (sozial)gerichtliche oder verwaltungsrechtliche Verfahren (zB. Datum des Rechtsmittels, Rechtsvertreter, zuständiges Gericht, Schriftsätze, Parteienvorbringen, Protokolle, Urteile, Exekutionsbewilligungen, Drittschuldnererklärungen, etc.).

- Daten betreffend Verfahren bei anderen Behörden, die für die Administrierung der Pensions- und Krankenversicherung von Relevanz sind (zB. Pflegschaftsverfahren, etc.).

- Daten betreffend im Ausland erworbene Versicherungszeiten

- Daten betreffend Berufsbild und Berufsschutz.

- Daten betreffend die Pflege eines nahen Angehörigen.

- Daten betreffend das Vorliegen eines Arbeitsunfalles.

- Daten betreffend das Pensionskonto (zB. Teilgutschrift, Gesamtgutschrift, Kontoerstgutschrift, Aufwertungszahlen, etc.)

- Zuständigkeitsdaten

-  Gebühren- & sonstige Befreiungen.

-  Betriebliche Vorsorgekassendaten.

-  Geldbezüge (wie Pensionen, Renten, Kranken-,
Wochen-, Arbeitslosen-, Pflege-, Kinderbetreuungsgeld, etc.).

-Regressgrundlagen: Angaben zu Schädiger, Schaden, Schadenshöhe, zuständige Haftpflicht-Versicherung.
LeistungserbringerInnen

-  Identitätsdaten (wie Namen, akad. Grade, Organisationsnamen, Geburtsdaten, Geburtsort, Sterbedatum,
Geschlecht, Familienstand, Staatsbürgerschaft, etc.).

-  Unternehmensdaten (wie Sitz, Betriebsort, Rechtsform, Geschäftszweig, Berufsgruppen, Gründungs- und Auflösungsdaten, Kammermitgliedschaften, etc.).

-  Erreichbarkeitsdaten (wie Adressen, inkl. Abgabestellen, elektr. Postfächer, Tel.Nr., Mail-Adressen, Fax-Nr., etc.).

-  Personenkennzeichen (wie Sozialversicherungsnummer, bPK, UID-, Steuer-, Betriebs-, Apotheker-, Kammer-, -, Firmenbuch-, GPL-, Krankenanstalten-, ZVR-Zahl, LKF-Code, etc.).

-  Abrechnungsdaten (wie Bankdaten, Geldadress- & Abbuchungs­vereinbarungen, Zeichnungsberechtigungen, , Insolvenzdaten, Honorare, Tarife, Leistungsabrechnungen, etc.).

-  Vertretungs-(Vollmachts-)beziehungen, Kuratoren, etc.

-  Partnerbeziehungen (wie Konzerne, Pächter, Erben, Kuratoren, Gesellschafter, Gruppenpraxen, Betriebsarzt und andere Nebentätigkeiten, Ordinationsgemeinschaften, etc.).

-  Betriebliche Vorsorgekassendaten.

-  Vertragsdaten (Zeitraum, Fachgebiet, Befähigungen, Angebote, Nachlässe etc.).

Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Art. 30 Abs. 1 lit. d DSGVO)

Empfänger internKategorien personenbezogener Daten
Interne Revision / Kontrolle

- Sachbearbeiterkennzeichen

- Datum der Abfrage

- Umfang der Abfrage

- Aktenzahl
EDV-Organisation / Wartung der Datenalle oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)

SachbearbeiterInnen / Akten-Bearbeitung

alle jene, die für die jeweilige Aktenbearbeitung nötig sind (je nachdem Zugang über personenbezogene Berechtigungen; Kontrolle mittels Stichproben durch die interne Revision).
Empfänger externKategorien personenbezogener Daten
Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

-  Identitätsdaten als Grundlage

  • der Vergabe der Sozialversicherungsnummer und der Verknüpfung mit dem bereichsspezifischen Personenkennzeichen bPK (§ 9 E-GovG) und
  • der Kennzeichen meldender Stellen (Dienstgebernummer usw., § 31 Abs. 4 Z 1 und Z 3 lit. a ASVG) sowie
  • zum Betrieb des e-card-Systems und
  • zur Erfüllung der gesetzlichen Auskunftsverpflichtungen, soweit diese in elektronischer Form erfüllt werden können (§ 31 Abs. 4 Z 3 lit. b ASVG).

Sozialversicherungsträger

- Wiener Gebietskrankenkasse

- Niederösterreichische
Gebietskrankenkasse

- Burgenländische Gebietskrankenkasse

- Oberösterreichische
Gebietskrankenkasse

- Steiermärkische Gebietskrankenkasse

- Kärntner Gebietskrankenkasse

- Salzburger Gebietskrankenkasse

- Tiroler Gebietskrankenkasse

- Vorarlberger Gebietskrankenkasse

- Betriebskrankenkasse der
Wiener Verkehrsbetriebe

- Betriebskrankenkasse Mondi

- Betriebskrankenkasse voestalpine
Bahnsysteme

- Betriebskrankenkasse Zeltweg

- Betriebskrankenkasse Kapfenberg

- Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau

- Versicherungsanstalt öffentlich
Bediensteter

- Sozialversicherungsanstalt der
gewerblichen Wirtschaft

- Sozialversicherungsanstalt der Bauern

- Allgemeine Unfallversicherungsanstalt

- Pensionsversicherungsanstalt

-Versicherungsanstalt des
österreichischen Notariates
die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind (gegenseitige Verständigungspflichten nach § 321 ASVG,
§ 183 GSVG, § 171 BSVG, § 119 B-KUVG, § 87 NVG).

Kranken- & Unfallfürsorge­anstalten:

- Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien

- Krankenfürsorgeanstalt der Beamten der Stadtgemeinde Baden

- Krankenfürsorge für Beamte der Landeshauptstadt Linz (MKF)

- Kranken- und Unfallfürsorge für oö.
Gemeinden (KFG)

- Kranken- und Unfallfürsorge für oö.
Landesbedienstete (KLF)

- Oberösterreichische Lehrer-Kranken- und Unfallfürsorge

- Krankenfürsorgeanstalt für Beamte der Stadt Steyr

- Krankenfürsorge für die Beamten der Stadt Wels

- Krankenfürsorgeanstalt für die Beamten der Landeshauptstadt Graz

- Krankenfürsorgeanstalt für die Beamten der Stadt Villach

- Krankenfürsorgeanstalt der Magistratsbeamten der Landeshauptstadt
Salzburg

- Kranken- und Unfallfürsorge der Tiroler Landesbeamten einschließlich der
LandeslehrerInnen

- Kranken- und Unfallfürsorge der Tiroler Gemeindebeamten

- Krankenfürsorgeeinrichtung der Beamten der Stadtgemeinde Hallein

- Krankenversicherungsfonds der Beamten der Gemeinde Bad Gastein

die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind (gegenseitige Anrechnungszeiten bzw. Subsidiaritätsregeln nach § 121 Abs. 4 Z 2 und Z 4, § 123 Abs. 1 Z 2 ASVG,
§ 83 Abs. 1 Z 2 GSVG, § 78 Abs. 1 Z 2 BSVG,
§ 56 Abs. 1 Z 2 B-KUVG).
Arbeitsmarktservicedie oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind
(§ 69 Arbeitslosenversicherungsgesetz - AlVG).
Entscheidungsträger gemäß § 22 Abs. 1 BPGG (Bundespflegegeldgesetz)die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind
(§ 33 BPGG).
Finanzbehörden (z. B. im Rahmen der gemeinsamen Prüfung lohnabhängiger Abgaben)die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung, z. B. bei der Feststellung von Beitragsgrundlagen (§ 229 GSVG) oder der gemeinsamen Prüfung lohnabhängiger Abgaben (§ 41a AVSG) im Einzelfall notwendig sind.
Betriebliche Vorsorgekassen nach dem Betrieblichen Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgesetz - BMSVGdie oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung, z. B. bei der Feststellung von Beitragsgrundlagen (§ 229 GSVG) oder der gemeinsamen Prüfung lohnabhängiger Abgaben (§ 41a AVSG) und der Auszahlung von Leistungen im Einzelfall notwendig sind.
Länderdie oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung von Beziehern von Mindestsicherung bzw. Grundversorgung und der Auszahlung von Leistungen im Einzelfall notwendig sind.
Versicherungsunternehmendie oben angeführten Kategorien,
soweit sie zur Klärung der Entstehung eines regressierbaren Schadenersatzanspruches (§§ 332 ff ASVG) und zu dessen Ausgleich notwendig sind.
Gerichte und Verwaltungsbehörden, Staatsanwaltschaftendie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Durchsetzung rechtlicher Ansprüche bzw. die Abwehr ungerechtfertigter Forderungen sowie zur Verfolgung von Straftaten im Einzelfall nötig.
Stammzahlregisterbehörde nach E‑Gov-Gdie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Durchführung der Vergabe von Stammzahlen und der exakten Unterscheidung von Personen mit gleichen und ähnlichen Daten im Einzelfall nötig.
Behörden des Bundes einschließlich der Gerichte und der Gerichtshöfe
öffentlichen Rechts sowie Behörden der Länder im Rahmen von Amtshilfe
die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Erledigung der Anfragen im Rahmen der Amtshilfe notwendig sind
(Art. 22 Bundes-Verfassungsgesetz - B-VG).
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutzdie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts im Einzelfall nötig (§§  220 ff GSVG).
Bundesministerium für Finanzendie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts im Einzelfall nötig (§§  220ff GSVG).
Datenschutzbehördedie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts und die Führung konkreter Verfahren im Einzelfall nötig
(§§ 32 Abs. 1 Z 4 und Z 5 DSG).
Auftragsverarbeiterdie oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit sie für die Erfüllung des Auftrages notwendig sind (Art. 28 DSGVO).

Empfänger in Drittländern oder internationalen Organisationen (Art. 30 Abs. 1 lit. e DSGVO)

Drittland:

alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union und EWR-Mitgliedstaaten plus Schweiz sowie

  • alle Staaten und
  • internationalen Einrichtungen,
mit denen Österreich ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat (Liste siehe Rechtsinformationssystem des Bundes RIS, BGBl, Teil III, Suche nach „§ 0“ mit Schlagwort "Soziale Sicherheit")

-  die oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit für die Führung konkreter Verfahren im Einzelfall nötig (Art. 76 der Verordnung zur Koordinierung der Systeme der Sozialen Sicherheit Nr. 883/2004: Unterstützung von Behörden und Trägern der Mitgliedstaaten so, als handle es sich um die Anwendung ihrer eigenen Rechtsvorschriften, damit sie miteinander sowie mit den betroffenen Personen oder deren Vertreter unmittelbar in Verbindung treten können, Art. 2 VO (EG) Nr. 987/2009: Umfang und Modalitäten des Datenaustausches, §§ 4 und 5 Sozialversicherungs-Ergänzungsgesetz - SV-EG, §§ 12 ff EU-Beam­ten-Sozialversicherungsgesetz - EUB-SVG).

-  die einzelnen Institutionen im Europäischen Bereich sind im EESSI verzeichnet: Öffentliches Verzeichnis der europäischen Institutionen der Sozialen Sicherheit/EESSI: Electronic Exchange of Social Security Information, Institution Directory (im Mai 2018 allein in Deutschland über ca. 1700 Adressen).

-  Gegenüber den EU-Mitgliedstaaten gelten die oben genannten Verordnungen ab 1. Mai 2010. Für die EWR-Mitgliedstaaten Island, Liechtenstein und Norwegen gelten diese Regelungen ab 1. Juni 2012 und für die Schweiz ab 1. April 2012. 

-  Weiters gibt es multilaterale Abkommen (z. B. Europäisches Abkommen über soziale Sicherheit zwischen
Österreich, Luxemburg, Türkei, Niederlanden, Portugal, Belgien, Spanien und Italien; Vierseitiges Übereinkommen zwischen Österreich, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein) sowie zahlreiche Regelungen mit in
Österreich ansässigen internationalen Organisationen (z. B. Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO), UN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO), Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC), Hochkommissär für Flüchtlinge (UNHCR). Ähnlich sind Verträge mit nicht in Österreich ansässigen internationalen Organisationen für die Reintegration der bei diesen Organisationen tätigen österreichischen Staatsangehörigen (z. B. Europäischen Organisation für Kernforschung – CERN – in Genf).

-  Bilaterale Sozialversicherungsabkommen bestehen mit Australien, Bosnien-Herzegowina, Chile, Indien, Israel, Kanada, Korea, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Philippinen, Serbien, Tunesien, Türkei, Uruguay, USA.

-Schutz nach inländischem Recht (Art. 77 der Verordnung zur Koordinierung der Systeme der Sozialen Sicherheit, Art. 49 DSGVO und § 58 DSG) sowie nach den Datenschutzregelungen in den Sozialversicherungsabkommen, z.B. Art. 34 Sozialversicherungsabkommen mit Serbien, BGBl. III Nr. 155/2012.

vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien
(Art. 30 Abs. 1 lit. f DSGVO)

LöschfristenKategorien personenbezogener Daten

Daten sind zu löschen, wenn sie

a) für die Bearbeitung von Ansprüchen und Anwartschaften im jeweiligen Einzelfall (auch vor dem Hintergrund möglicher Ansprüche von Angehörigen und Hinterbliebene) nicht mehr benötigt werden und

b) auch nicht als archivwürdige Daten für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke weiterhin zur Verfügung zu stehen haben (Art. 17 Abs. 3 lit. d DSGVO) .

   die oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit für die Durchführung der Vergabe von Stammzahlen und der exakten Unterscheidung von Personen mit gleichen und ähnlichen Daten im Einzelfall nötig.

-Siehe die Durchführungsregeln in den §§ 16 und 17 der Datenschutzverordnung für die Sozialversicherung SV-DSV, kundgemacht im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018 sowie die dort verwiesenen Regeln anderer Gesetze.
3 JahreProtokolldaten (§ 15 Abs. 5 SV-DSV)

Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß Art. 32 Abs. 1 (Art. 30 Abs. 1 lit. g DSGVO)

Diese Maßnahmen beruhen auf folgenden Regeln:

SV-DSV (SV-Datenschutzverordnung), verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter
Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018

SV-SR (SV-Sicherheitsrichtlinie), verlautbartim Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 95/2017, geändert durch avsv Nr. 128/2018. Dort sind insbesondere die Grundlagen für die Zusammenarbeit des SV-CERT (Computer Emergency Response Team) mit den einschlägigen staatlichen Organisationen etc organisiert.

Allgemein gelten die Grundlagen der §§  231, 231a GSVG. Die Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit den für die Datensicherheit in der Republik Österreich erstellt und laufend durch externe Beauftrage auf ihre Aktualität geprüft (inklusive Sicherheitstests).

up

3. Angaben über Dienstnehmer und Funktionsträger (Verwaltungskörper und Beiräte), Sitzungsteilnehmer der Aufsichtsbehörden bzw. des Bundesministeriums für Finanzen (Personaldaten)

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Verarbeitung und Evidenthaltung personenbezogener Daten für Lohn-, Gehalts-, Entgeltsverrechnung, Ruhestandsleistungen (z. B. nach Mitarbeitervorsorge- und Pensionskassenrecht) und Einhaltung von Aufzeichnungs-, Auskunfts- und Meldepflichten, soweit dies auf Grund von Gesetzen oder Normen kollektiver Rechtsgestaltung oder arbeitsvertraglicher Verpflichtungen jeweils (insbesondere der Auskunftspflichten von Dienstgebern bzw. Beschäftigten) erforderlich ist;

Verarbeitung und Evidenthaltung dienstrechtlicher, besoldungsrechtlicher, ausbildungsbezogener und sonstiger mit dem Beschäftigungsverhältnis in unmittelbarem Zusammenhang stehender personenbezogener Daten von Dienstnehmern und Funktionären einschließlich Volontären und Zivildienern und Werkvertragsnehmern durch die Dienstbehörden und Personalstellen zum Zweck von Einzelpersonalmaßnahmen und statistischer Auswertungen;

Verarbeitung und Evidenthaltung personenbezogener Daten von Bewerbern, wenn diese Daten vom Betroffenen angegeben wurden.

(Personenkapazitäten zur Verwaltung von Versicherungs- und Leistungsdaten)

Diese Zwecke haben ihre Grundlagen in folgenden Gesetzen:

§ 197, §§ 230, 231 GSVG, §§ 220 ff. GSVG;

§ 31 Abs. 3 Z 9 ASVG (Grundlage von Dienstordnungen und Kollektivverträgen).

Beschreibung der Kategorien betroffener Personen
und der Kategorien personenbezogener Daten
(Art. 30 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Dienstnehmer und deren nächste Familienangehörige, Funktionsträger und Werkvertragsnehmer der Sozialversicherungsträger und des Hauptverbandes, für all diese:

-  Identitätsdaten (wie Namen, akad. Grade, Geburtsdaten, Geburtsort, Sterbedatum, Geschlecht, Familienstand, Staatsbürgerschaft, etc.).

-  Dienstzeiten, Arbeitstätigkeit, Funktionsumfang, Ausbildung, beruflicher Werdegang.

-  Erreichbarkeitsdaten (wie Adressen, inkl. Abgabestellen, elektr. Postfächer, Tel.Nr.,
Mail-Adressen, Fax-Nr., etc.).

-  Personenkennzeichen (wie Sozialversicherungsnummer, EKVK-Nummer, Steuernummer).

-  Gewerkschaftszugehörigkeit, falls Beiträge direkt verrechnet werden sollen.

-  Kurienzugehörigkeit (Dienstnehmer, Dienstgeber, Entsendungsgrundlagen) für Mitglieder der Verwaltungskörper.

-  Religionsbekenntnis bei Personen, für die sich daraus Ansprüche ableiten (dienstfreie Tage).

-  Angaben über Behindertenstatus, wenn sich daraus Rechte arbeitsrechtlicher Art ableiten (Zusatzurlaube, Beschäftigungseinschränkungen).

-  Angaben über Schwangerschaften, wenn sich daraus Rechte arbeitsrechtlicher Art ableiten (Beschäftigungseinschränkungen).

- Angaben über Krankenstände

-  Abrechnungsdaten (wie Bankdaten, Geldadress- & Abbuchungs­vereinbarungen, Zeichnungsberechtigungen, Beitragskonto­nummern, Insolvenzdaten, etc.).

-  Angehörigen- & Vertretungs-(Vollmachts-)beziehungen, Erwachsenenvertreter, Erziehungsberechtigte bei Lehrlingen, Kuratoren, etc.

-  zuständiger Sozialversicherungsträger für die Beitragsverrechnung.

-  Angaben über Rechte nach bereits aufgehobenen Ruhestandansprüchen (Funktionärsentschädigungen, Dienstpensionen).

-  Mitarbeitervorsorge- und Pensionskassendaten.

-Geldbezüge einschließlich steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Berechnungsgrundlagen.

Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Art. 30 Abs. 1 lit. d DSGVO)

Empfänger internKategorien personenbezogener Daten
Interne Revision / Kontrolle

- Sachbearbeiterkennzeichen

- Datum der Abfrage

- Umfang der Abfrage

- Aktenzahl
EDV-Organisation / Wartung der Datenalle oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)

SachbearbeiterInnen /
Akten-Bearbeitung

alle jene, die für die jeweilige Aktenbearbeitung nötig sind (je nachdem Zugang über personenbezogene Berechtigungen; Kontrolle mittels Stichproben durch die interne Revision).
Empfänger externKategorien personenbezogener Daten

Sozialversicherungsträger

- Wiener Gebietskrankenkasse

- Niederösterreichische Gebietskrankenkasse

- Burgenländische Gebietskrankenkasse

- Oberösterreichische Gebietskrankenkasse

- Steiermärkische Gebietskrankenkasse

- Kärntner Gebietskrankenkasse

- Salzburger Gebietskrankenkasse

- Tiroler Gebietskrankenkasse

- Vorarlberger Gebietskrankenkasse

- Betriebskrankenkasse der Wiener Verkehrsbetriebe

- Betriebskrankenkasse Mondi

- Betriebskrankenkasse voestalpine Bahnsysteme

- Betriebskrankenkasse Zeltweg

- Betriebskrankenkasse Kapfenberg

- Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau

- Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter

- Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft

- Sozialversicherungsanstalt der Bauern

- Allgemeine Unfallversicherungsanstalt

- Pensionsversicherungsanstalt

-Versicherungsanstalt des österreichischen Notariates
die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind.
Arbeitsmarktservicedie oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind  (§ 69 Arbeitslosenversicherungsgesetz - AlVG).
Entscheidungsträger gemäß
§ 22 Abs. 1 BPGG (Bundespflegegeldgesetz)
die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung im Einzelfall notwendig sind  (§ 33 BPGG).
Finanzbehörden (z. B. im Rahmen der gemeinsamen Prüfung lohnabhängiger Abgaben)die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Zusammenarbeit bei der Durchführung der Versicherung, z. B. bei der Feststellung von Beitragsgrundlagen (§ 229 GSVG) oder der gemeinsamen Prüfung lohnabhängiger Abgaben (§ 41a AVSG) im Einzelfall notwendig sind.
Betriebliche Vorsorgekassen nach dem Betrieblichen Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgesetz - BMSVGdie oben angeführten Kategorien,
soweit für die Zusammenarbeit und der Auszahlung von Leistungen im Einzelfall notwendig (vgl. z. B. § 11 Abs. 2 Z 5 BMSVG, Meldepflichten gegenüber der BV-Kasse und § 13 BMSVG, Prüfung von Auszahlungsansprüchen).
Kammern für Arbeiter und Angestellte, Landarbeiterkammerndie oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Einhebung von Beiträgen (Kammer­umlagen nach den jeweiligen Bundes- und Landesgesetzen) im Einzelfall notwendig sind.
Stammzahlenregisterbehörde im
Rahmen ihrer Befugnisse nach dem
E-Government-Gesetz
die oben angeführten Identitätsdaten
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Durchführung der Vergabe von Stammzahlen und der exakten Unterscheidung von Personen mit gleichen und ähnlichen Daten im Einzelfall nötig.
Behörden des Bundes einschließlich der Gerichte und der Gerichtshöfe
öffentlichen Rechts sowie Behörden der Länder im Rahmen von Amtshilfe
die oben angeführten Kategorien,
soweit sie für die Erledigung der Anfragen im Rahmen der Amtshilfe notwendig sind
(Art. 22 Bundes-Verfassungsgesetz - B-VG).
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutzdie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts im Einzelfall nötig (§§  220ff GSVG).
Bundesministerium für Finanzendie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts im Einzelfall nötig (§§ 220ff GSVG).
Datenschutzbehördedie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts und die Führung konkreter Verfahren im Einzelfall nötig
(§§ 32 Abs. 1 Z 4 und Z 5 DSG).
IT-Services der Sozialversicherung GmbH (ITSV GmbH)die oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit sie für die Erfüllung des Auftrages notwendig sind (Art. 28 DSGVO).

Empfänger in Drittländern oder internationalen Organisationen (Art. 30 Abs. 1 lit. e DSGVO)

Im Regelfall keine,ausgenommen gesetzliche Amtshilfe (z. B. bei Erkrankungen während Dienstreisen, Vermisstensuche und Aushilfeangelegenheiten gegenüber Behörden wie auch dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres).

vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien
(Art. 30 Abs. 1 lit. f DSGVO)

LöschfristenKategorien personenbezogener Daten

Daten sind zu löschen, wenn sie

a) für die Bearbeitung von Ansprüchen und Anwartschaften im jeweiligen Einzelfall (auch vor dem Hintergrund möglicher Ansprüche von Angehörigen und Hinterbliebene) nicht mehr benötigt werden und

b) auch nicht als archivwürdige Daten für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke weiterhin zur Verfügung zu stehen haben (Art. 17 Abs. 3 lit. d DSGVO).
die oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit für die Durchführung der Vergabe von Stammzahlen und der exakten Unterscheidung von Personen mit gleichen und ähnlichen Daten im Einzelfall nötig, Anspruchsbearbeitung nach arbeitsrechtlichen Verjährungsfristen, siehe § 8 Abs. 2 Z 8 und § 16 Abs. 3 SV-DSV, verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018.
3 JahreProtokolldaten (§ 15 Abs. 5 SV-DSV).

Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen
gemäß Art. 32 Abs. 1 DSGVO
(Art. 30 Abs. 1 lit. g DSGVO)

Diese Maßnahmen beruhen auf folgenden Regeln:

SV-DSV (SV-Datenschutzverordnung), verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018.

SV-SR (SV-Sicherheitsrichtlinie), verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 95/2017, geändert durch avsv Nr. 128/2018. Dort sind insbesondere die Grundlagen für die Zusammenarbeit des SV-CERT (Computer Emergency Response Team) mit den einschlägigen staatlichen Organisationen etc. organisiert.

Allgemein gelten die Grundlagen der §§ 231, 231a GSVG. Die Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit den für die Datensicherheit in der Republik Österreich erstellt und laufend durch externe Beauftragte auf ihre Aktualität geprüft (inklusive Sicherheitstests).

up

4. Mitwirkung im Gesundheitsbereich (Gesundheitsversorgungsdaten)

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Durchführung von Projekten über die Optimierung von Verwaltungsabläufen und Verwaltungsabläufe betreffend die integrierte gesundheitliche Versorgung der Versicherten. Solche Projekte oder Verwaltungsabläufe können zum Zweck der Verbesserung der Gesundheitsvorsorge, der medizinischen Diagnostik, der Gesundheitsversorgung oder -behandlung oder für die Verwaltung von Gesundheitsdiensten erfolgen (z. B. Case Management, Disease Management, Entlassungsmanagement).

Rechtsgrundlagen:

§ 459e ASVG (Mitwirkung bei der Gesundheitsversorgung).

Zur Durchführung eines Projektes oder eines vereinbarten Verwaltungsablaufes dürfen in anonymisierter oder pseudonymisierter Form nur jene direkt personenbezogenen Daten herangezogen werden, die von den Projektträgern und den für vereinbarte Verwaltungsabläufe Verantwortlichen bereits für andere Zwecke verarbeitet werden dürfen. Diese Daten dürfen zur unverzüglichen Anonymisierung oder Pseudonymisierung an eine Stelle überlassen werden, die über die hiezu nötige Sachkenntnis und Verlässlichkeit verfügt. Nach erfolgter Anonymisierung oder Pseudonymisierung ist der Personenbezug unverzüglich zu löschen. Der Zugriff durch Andere auf die zu anonymisierenden oder pseudonymisierenden Daten oder die Verwendung dieser Daten für andere Zwecke ist verboten.

Beschreibung der Kategorien betroffener Personen
und der Kategorien personenbezogener Daten
(Art. 30 Abs. 1 lit. c DSGVO)

- Daten über die behandelnde Einrichtung,

- Daten zur Patienten und Patientinnenidentifikation,

- gegebenenfalls Sterbedaten,

- relevante Daten zu Anamnese, aktuellem Gesundheitszustand und Indikation,

- relevante Daten zum Versorgungsprozess und zur Nachsorge und

- Daten zur Ergebnismessung.

Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Art. 30 Abs. 1 lit. d DSGVO)

Empfänger intern
(vor Ablauf der Pseudonymisierung)
Kategorien personenbezogener Daten
Interne Revision / Kontrolle der Pseudonymisierung

- Sachbearbeiterkennzeichen

- Datum der Abfrage

- Umfang der Abfrage

- Aktenzahl
EDV-Organisation / Wartung der Datenalle oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
SachbearbeiterInnenalle jene, die für die jeweilige Bearbeitung nötig sind (je nachdem Zugang über personenbezogene Berechtigungen; Kontrolle mittels Stichproben durch die interne Revision).
Empfänger extern (nach Ablauf der Pseudonymisierung)Kategorien personenbezogener Daten
Interne Revision / Kontrolle der Pseudonymisierung

- Sachbearbeiterkennzeichen

- Datum der Abfrage

- Umfang der Abfrage

- Aktenzahl
Datenschutzbehördedie oben angeführten Kategorien
(bei allen betroffenen Personen)
soweit für die Ausübung des Aufsichtsrechts und die Führung konkreter Verfahren im Einzelfall nötig
(§§ 32 Abs. 1 Z 4 und Z 5 DSG).
Auftragsverarbeiterdie oben angeführten Kategorien (bei allen betroffenen Personen) soweit sie für die Erfüllung des Auftrages notwendig sind (Art. 28 DSGVO).

Empfänger in Drittländern oder internationalen Organisationen (Art. 30 Abs. 1 lit. e DSGVO)

keine

vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien
(Art. 30 Abs. 1 lit. f DSGVO)

LöschfristenKategorien personenbezogener Daten
Daten sind zu löschen, wenn sie für die Pseudonymisierung nicht mehr benötigt werden.alle oben angeführten Kategorien
3 JahreProtokolldaten (§ 15 Abs. 5 SV-DSV)

Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen
gemäß Art. 32 Abs. 1 DSGVO
(Art. 30 Abs. 1 lit. g DSGVO)

Diese Maßnahmen beruhen auf folgenden Regeln:

SV-DSV (SV-Datenschutzverordnung), verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018.

SV-SR (SV-Sicherheitsrichtlinie), verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 95/2017, geändert durch avsv Nr. 128/2018. Dort sind insbesondere die Grundlagen für die Zusammenarbeit des SV-CERT (Computer Emergency Response Team) mit den einschlägigen staatlichen Organisationen etc. organisiert.

Allgemein gelten die Grundlagen der §§  231, 231a GSVG. Die Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit den für die Datensicherheit in der Republik Österreich erstellt und laufend durch externe Beauftrage auf ihre Aktualität geprüft (inklusive Sicherheitstests).

up

5. Liste von gemeinsamen Verantwortlichen (gemäß § 5 Abs. 5 SV-DSV)

Rechtsgrundlage

§ 5 Abs. 5 SV-DSV (SV-Datenschutzverordnung), verlautbart im Rechtsinformationssystem des Bundes RIS unter Sonstige Kundmachungen, avsv Nr. 79/2018, normiert u. a.:

„Im Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten ist von jedem Sozialversicherungsträger eine Liste jener Datenverarbeitungen zu veröffentlichen, in denen er Daten gemeinsam im Sinn des Art. 26 DSGVO verarbeitet…“.

Nachstehend ist dementsprechend diese Liste angeführt.

Die einzelnen Verarbeitungen dieser Liste sind jeweils ein Teilbereich von den oben im Detail ausgeführten Verarbeitungstätigkeiten.

Inhaltsverzeichnis

Angaben zu Verarbeitungen mit gemeinsamen Verantwortlichen:

A) SV-DB – Österreichische Sozialversicherungs-Datenbank

B) eKOS – elektronisches Kommunikationsservice

C) PFIF – Pflegegeldinformation

D) VPT-DB – Vorpflegetagsdatenbank

E) AGH - AuftraggeberInnenhaftung

F) KBG - Kinderbetreuungsgeld

Anmerkung zu bestehenden DVR-Meldungen in diesem Zusammenhang

Zu den Verarbeitungen:

A) SV-DB – Österreichische Sozialversicherungs-Datenbank

B) eKOS – elektronisches Kommunikationsservice (früher, im DVR noch: eBS)

D) VPT-DB – Vorpflegetagsdatenbank

waren bei der Datenschutzbehörde beim DVR noch Änderungsmeldungen anhängig. Diese wurden jedoch bis 25. Mai 2018 nicht mehr bearbeitet und die Verfahren gemäß § 69 Abs. 3 DSG eingestellt; sodass diese Meldungen im DVR nicht berücksichtigt sind.

Diese Änderungen sind im vorliegenden VVT berücksichtigt.

Da diese Datenverarbeitungen unter die Ausnahmen der Verordnung vom 25. Mai 2018, BGBl. II Nr. 108/2018 (DSFA-AV) (insbesondere auch unter „DSFA-A12 Patienten-/Klienten-/Kunden­ver­waltung und Honorarabrechnung einzelner Ärzte, Gesundheitsdiensteanbieter und Apotheken“ und „DSFA-A04 Kundenbetreuung und Marketing für eigene Zwecke“ der Anlage) fallen, wird diesbezüglich keine Datenschutz-Folgenabschätzung abgegeben.

Die Verarbeitung „C) PFIF – Pflegegeldinformation“ ist im DVR-Register aktuell abgebildet, womit gemäß der Verordnung BGBl. II, Nr. 108/2018, (DSFA-AV) ebenfalls keine Datenschutz-Folgen­abschätzung notwendig ist.


A) SV-DB – Österreichische Sozialversicherungs-Datenbank

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Verwaltung von Angaben über das Bestehen einer Versicherung (Versicherungsdaten) und Verwaltung von Angaben über die Erbringung von Leistungen (Leistungsdaten).

 

Angaben zu den gemeinsamen Verantwortlichen (Art. 30 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010357474
Haidingergasse 1
1030 Wien
Postfach 600
Telefon: +43 / 1 / 71132 - 0
E-Mail: posteingang.allgemein@sozialversicherung.at
Internet: www.hauptverband.at, www.sozialversicherung.at

Wiener Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003816834
Wienerbergstraße 15-19
1100 Wien
Postfach 6000
Telefon: +43 / 1 / 60122 - 0
E-Mail: office@wgkk.at
Internet: www.wgkk.at

Niederösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002126828
Kremser Landstraße 3
3100 St. Pölten
Postfach 164
Telefon: +43 / 0 / 50 899 - 6100 (Versicherte); +43 / 0 / 50 899 - 7100 (Dienstgeber)
E-Mail: info@noegkk.at
Internet: www.noegkk.at

Burgenländische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110020118461
Siegfried Marcus Straße 5
7000 Eisenstadt
Telefon: +43 / 2682 / 608 - 0
E-Mail: bgkk@bgkk.at
Internet: www.bgkk.at

Oberösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010512859
Gruberstraße 77
4020 Linz
Postfach 61
Telefon: +43 / 0 / 5 78 07 - 0
E-Mail: ooegkk@ooegkk.at
Internet: www.ooegkk.at

Steiermärkische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008901610
Josef-Pongratz-Platz 1
8010 Graz
Postfach 900
Telefon: +43 / 316 / 8035 - 0
E-Mail: service@stgkk.at
Internet: www.stgkk.at

Kärntner Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003511395
Kempfstraße 8
9020 Klagenfurt
Telefon: +43 / 0 / 50 58 55 - 0
E-Mail: kaerntner.gkk@kgkk.at
Internet: www.kgkk.at

Salzburger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006520837
Engelbert-Weiß-Weg 10
5020 Salzburg
Postfach 2020
Telefon: +43 / 662 / 8889 - 0
E-Mail: sgkk@sgkk.at
Internet: www.sgkk.at

Tiroler Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002515189
Klara-Pölt-Weg 2
6020 Innsbruck
Telefon: +43 / 0 / 59160
E-Mail: tgkk@tgkk.at
Internet: www.tgkk.at

Vorarlberger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002392575
Jahngasse 4
6850 Dornbirn
Telefon: +43 / 0 / 50 8455 - 0
E-Mail: vgkk@vgkk.at
Internet: www.vgkk.at

Betriebskrankenkasse der Wiener Verkehrsbetriebe
Ergänzungsregister-Nummer: 9110001545699
Erdbergstraße 202/E7a
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 79 09 - 23999
E-Mail: office@bkkwvb.at
Internet: www.bkkwvb.at

Betriebskrankenkasse Mondi
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002037568
Theresienthalstraße 50
3363 Ulmerfeld-Hausmening
Telefon: +43 / 7475 / 500
E-Mail: service@bkkmondi.at
Internet: www.bkkmondi.at

Betriebskrankenkasse voestalpine Bahnsysteme
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006170261
Kerpelystraße 201
8700 Leoben
Telefon: +43 / 0 / 50 304 25 - 3138 
E-Mail: bkkbahnsysteme@bkkva.sozvers.at
Internet: www.bkk-bahnsysteme.at

Betriebskrankenkasse Zeltweg
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008577235
Alpinestraße 1
8740 Zeltweg
Telefon: +43 / 0 / 50 30428 DW 171 bis 177
E-Mail: bkk.zeltweg@bkkzw.sozvers.at
Internet: www.bkkzeltweg.at

Betriebskrankenkasse Kapfenberg
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006265837
Friedrich-Böhler-Straße 11
8605 Kapfenberg
Postfach 94
Telefon: +43 / 3862 / 20 - 36648
E-Mail: direktion@bkkka.sozvers.at
Internet: www.bkk-ka.sozvers.at

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Ergänzungsregister-Nummer: 9110004199363
Linke Wienzeile 48 – 52
1060 Wien
Telefon: +43 / 0 / 50 2350 - 0
E-Mail: office@vaeb.at
Internet: www.vaeb.at

Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006685673
Josefstädter Straße 80
1080 Wien
Postfach 500
Telefon: +43 / 1 / 050405
E-Mail: postoffice@bva.at
Internet: www.bva.at

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008661972
Wiedner Hauptstraße 84-86
1051 Wien
Telefon: +43 050 808 808
E-Mail: svagw@svagw.at
Internet: www.svagw.at

Sozialversicherungsanstalt der Bauern
Ergänzungsregister-Nummer: 9110009850696
Ghegastrasse 1
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 797 06 - 0
E-Mail: hauptstelle@svb.at, info@svb.at
Internet: www.svb.at

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
Ergänzungsregister-Nummer: 9110011258268
Adalbert-Stifter-Straße 65-67
1200 Wien
Telefon: +43 / 1 / 33111 - 0
E-Mail: HAV@auva.at
Internet: www.auva.at

Pensionsversicherungsanstalt
Ergänzungsregister-Nummer: 9110011163128
Friedrich-Hillegeist-Straße 1
1021 Wien
Telefon: +43 / 0 / 503 03
E-Mail: pva@pensionsversicherung.at
Internet: www.pensionsversicherung.at

Versicherungsanstalt des österreichischen Notariates
Ergänzungsregister-Nummer: 9110011297991
Florianigasse 2
1080 Wien
Postfach 15
Telefon: +43 / 1 / 405 13 81 - 0
E-Mail: office@van.co.at
Internet: www.notar.at

Pensionsinstitut der Linz AG
Ergänzungsregister-Nummer: 9110001687276
Wiener Straße 151
4021 Linz
Postfach 1300
Telefon: +43 / 732 / 3400 - 0
E-Mail: pensionsinstitut@linzag.at
Internet: www.linzag.at, www.pi-linzag.at


B) eKOS – elektronisches Kommunikationsservice

(früher, im DVR noch: eBS – elektronisches Bewilligungs- und Antragsservice)

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

eKOS dient zur digitalen Administration von Formularen und deren Inhalten (Zuweisungen, Überweisungen, etc.) zwischen Vertragspartnern, SV-Trägern und Versicherten (Ablöse der papierschriftlichen Dokumente).

Angaben zu den gemeinsamen Verantwortlichen (Art. 30 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010357474
Haidingergasse 1
1030 Wien
Postfach 600
Telefon: +43 / 1 / 71132 - 0
E-Mail: posteingang.allgemein@sozialversicherung.at
Internet: www.hauptverband.at, www.sozialversicherung.at

Wiener Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003816834
Wienerbergstraße 15-19
1100 Wien
Postfach 6000
Telefon: +43 / 1 / 60122 - 0
E-Mail: office@wgkk.at
Internet: www.wgkk.at

Niederösterreichische Gebietskrankenkasse

Ergänzungsregister-Nummer: 9110002126828
Kremser Landstraße 3
3100 St. Pölten
Postfach 164
Telefon: +43 / 0 / 50 899 - 6100 (Versicherte); +43 / 0 / 50 899 - 7100 (Dienstgeber)
E-Mail: info@noegkk.at
Internet: www.noegkk.at

Burgenländische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110020118461
Siegfried Marcus Straße 5
7000 Eisenstadt
Telefon: +43 / 2682 / 608 - 0
E-Mail: bgkk@bgkk.at
Internet: www.bgkk.at

Oberösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010512859
Gruberstraße 77
4020 Linz
Postfach 61
Telefon: +43 / 0 / 5 78 07 - 0
E-Mail: ooegkk@ooegkk.at
Internet: www.ooegkk.at

Steiermärkische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008901610
Josef-Pongratz-Platz 1
8010 Graz
Postfach 900
Telefon: +43 / 316 / 8035 - 0
E-Mail: service@stgkk.at
Internet: www.stgkk.at

Kärntner Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003511395
Kempfstraße 8
9020 Klagenfurt
Telefon: +43 / 0 / 50 58 55 - 0
E-Mail: kaerntner.gkk@kgkk.at
Internet: www.kgkk.at

Salzburger Gebietskrankenkasse

Ergänzungsregister-Nummer: 9110006520837
Engelbert-Weiß-Weg 10
5020 Salzburg
Postfach 2020
Telefon: +43 / 662 / 8889 - 0
E-Mail: sgkk@sgkk.at
Internet: www.sgkk.at

Tiroler Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002515189
Klara-Pölt-Weg 2
6020 Innsbruck
Telefon: +43 / 0 / 59160
E-Mail: tgkk@tgkk.at
Internet: www.tgkk.at

Vorarlberger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002392575
Jahngasse 4
6850 Dornbirn
Telefon: +43 / 0 / 50 8455 - 0
E-Mail: vgkk@vgkk.at
Internet: www.vgkk.at

Betriebskrankenkasse der Wiener Verkehrsbetriebe
Ergänzungsregister-Nummer: 9110001545699
Erdbergstraße 202/E7a
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 79 09 - 23999
E-Mail: office@bkkwvb.at
Internet: www.bkkwvb.at

Betriebskrankenkasse Mondi
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002037568
Theresienthalstraße 50
3363 Ulmerfeld-Hausmening
Telefon: +43 / 7475 / 500
E-Mail: service@bkkmondi.at
Internet: www.bkkmondi.at

Betriebskrankenkasse voestalpine Bahnsysteme
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006170261
Kerpelystraße 201
8700 Leoben
Telefon: +43 / 0 / 50 304 25 - 3138 
E-Mail: bkkbahnsysteme@bkkva.sozvers.at
Internet: www.bkk-bahnsysteme.at

Betriebskrankenkasse Zeltweg
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008577235
Alpinestraße 1
8740 Zeltweg
Telefon: +43 / 0 / 50 30428 DW 171 bis 177
E-Mail: bkk.zeltweg@bkkzw.sozvers.at
Internet: www.bkkzeltweg.at

Betriebskrankenkasse Kapfenberg
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006265837
Friedrich-Böhler-Straße 11
8605 Kapfenberg
Postfach 94
Telefon: +43 / 3862 / 20 - 36648
E-Mail: direktion@bkkka.sozvers.at
Internet: www.bkk-ka.sozvers.at

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Ergänzungsregister-Nummer: 9110004199363
Linke Wienzeile 48 – 52
1060 Wien
Telefon: +43 / 0 / 50 2350 - 0
E-Mail: office@vaeb.at
Internet: www.vaeb.at

Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006685673
Josefstädter Straße 80
1080 Wien
Postfach 500
Telefon: +43 / 1 / 050405
E-Mail: postoffice@bva.at
Internet: www.bva.at

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008661972
Wiedner Hauptstraße 84-86
1051 Wien
Telefon: +43 / 0 / 5 08 08 -0
E-Mail: svagw@svagw.at
Internet: www.svagw.at

Sozialversicherungsanstalt der Bauern
Ergänzungsregister-Nummer: 9110009850696
Ghegastrasse 1
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 797 06 - 0
E-Mail: hauptstelle@svb.at, info@svb.at
Internet: www.svb.at

Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien
Schlesingerplatz 5
1081 Wien 
Postfach 322
Telefon: +43 / 1 / 404 36 - 0
E-Mail: generaldirektion@kfa.co.at
Internet: www.kfa.co.at/


C) PFIF – Pflegegeldinformation

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

PFIF dient als zentrales Informationssystem für Pflegegelddaten aller Entscheidungsträger gemäß BPGG. Dieses beinhaltet insbesondere Antragsdaten, Auszahlungsdaten, pflegegeldrelevante Krankenhausaufenthaltsmeldungen und Daten aus der Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege.

Angaben zu den gemeinsamen Verantwortlichen (Art. 30 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Ergänzungsregister-Nummer: 9110010357474
Haidingergasse 1
1030 Wien
Postfach 600
Telefon: +43 / 1 / 71132 - 0
E-Mail: posteingang.allgemein@sozialversicherung.at
Internet: www.hauptverband.at, www.sozialversicherung.a


Wiener Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003816834
Wienerbergstraße 15-19
1100 Wien
Postfach 6000
Telefon: +43 / 1 / 60122 - 0
E-Mail: office@wgkk.at
Internet: www.wgkk.at

Niederösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002126828
Kremser Landstraße 3
3100 St. Pölten
Postfach 164
Telefon: +43 / 0 / 50 899 - 6100 (Versicherte); +43 / 0 / 50 899 - 7100 (Dienstgeber)
E-Mail: info@noegkk.at
Internet: www.noegkk.at

Burgenländische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110020118461
Siegfried Marcus Straße 5
7000 Eisenstadt
Telefon: +43 / 2682 / 608 - 0
E-Mail: bgkk@bgkk.at
Internet: www.bgkk.at

Oberösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010512859
Gruberstraße 77
4020 Linz
Postfach 61
Telefon: +43 / 0 / 5 78 07 - 0
E-Mail: ooegkk@ooegkk.at
Internet: www.ooegkk.at

Steiermärkische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008901610
Josef-Pongratz-Platz 1
8010 Graz
Postfach 900
Telefon: +43 / 316 / 8035 - 0
E-Mail: service@stgkk.at
Internet: www.stgkk.at

Kärntner Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003511395
Kempfstraße 8
9020 Klagenfurt
Telefon: +43 / 0 / 50 58 55 - 0
E-Mail: kaerntner.gkk@kgkk.at
Internet: www.kgkk.at

Salzburger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006520837
Engelbert-Weiß-Weg 10
5020 Salzburg
Postfach 2020
Telefon: +43 / 662 / 8889 - 0
E-Mail: sgkk@sgkk.at
Internet: www.sgkk.at

Tiroler Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002515189
Klara-Pölt-Weg 2
6020 Innsbruck
Telefon: +43 / 0 / 59160
E-Mail: tgkk@tgkk.at
Internet: www.tgkk.at

Vorarlberger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002392575
Jahngasse 4
6850 Dornbirn
Telefon: +43 / 0 / 50 8455 - 0
E-Mail: vgkk@vgkk.at
Internet: www.vgkk.at

Betriebskrankenkasse der Wiener Verkehrsbetriebe
Ergänzungsregister-Nummer: 9110001545699
Erdbergstraße 202/E7a
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 79 09 - 23999
E-Mail: office@bkkwvb.at
Internet: www.bkkwvb.at

Betriebskrankenkasse Mondi
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002037568
Theresienthalstraße 50
3363 Ulmerfeld-Hausmening
Telefon: +43 / 7475 / 500
E-Mail: service@bkkmondi.at
Internet: www.bkkmondi.at

Betriebskrankenkasse voestalpine Bahnsysteme
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006170261
Kerpelystraße 201
8700 Leoben
Telefon: +43 / 0 / 50 304 25 - 3138 
E-Mail: bkkbahnsysteme@bkkva.sozvers.at
Internet: www.bkk-bahnsysteme.at

Betriebskrankenkasse Zeltweg
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008577235
Alpinestraße 1
8740 Zeltweg
Telefon: +43 / 0 / 50 30428 DW 171 bis 177
E-Mail: bkk.zeltweg@bkkzw.sozvers.at

Internet: www.bkkzeltweg.at

Betriebskrankenkasse Kapfenberg
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006265837
Friedrich-Böhler-Straße 11
8605 Kapfenberg
Postfach 94
Telefon: +43 / 3862 / 20 - 36648
E-Mail: direktion@bkkka.sozvers.at
Internet: www.bkk-ka.sozvers.at

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Ergänzungsregister-Nummer: 9110004199363
Linke Wienzeile 48 – 52
1060 Wien
Telefon: +43 / 0 / 50 2350 - 0
E-Mail: office@vaeb.at
Internet: www.vaeb.at


Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006685673
Josefstädter Straße 80
1080 Wien
Postfach 500
Telefon: +43 / 1 / 050405
E-Mail: postoffice@bva.at
Internet: www.bva.at

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008661972
Wiedner Hauptstraße 84-86
1051 Wien
Telefon: 050 808 808
E-Mail: svagw@svagw.at
Internet: www.svagw.at

Sozialversicherungsanstalt der Bauern
Ergänzungsregister-Nummer: 9110009850696
Ghegastrasse 1
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 797 06 - 0
E-Mail: hauptstelle@svb.at, info@svb.at
Internet: www.svb.at

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
Ergänzungsregister-Nummer: 9110011258268
Adalbert-Stifter-Straße 65-67
1200 Wien
Telefon: +43 / 1 / 33111 - 0
E-Mail: HAV@auva.at
Internet: www.auva.at

Pensionsversicherungsanstalt
Ergänzungsregister-Nummer: 9110011163128
Friedrich-Hillegeist-Straße 1
1021 Wien
Telefon: +43 / 0 / 503 03
E-Mail: pva@pensionsversicherung.at
Internet: www.pensionsversicherung.at

Versicherungsanstalt des österreichischen Notariates
Ergänzungsregister-Nummer: 9110011297991
Florianigasse 2
1080 Wien
Postfach 15
Telefon: +43 / 1 / 405 13 81 - 0
E-Mail: office@van.co.at
Internet: www.notar.at

Pensionsinstitut der Linz AG
Ergänzungsregister-Nummer: 9110001687276
Wiener Straße 151
4021 Linz
Postfach 1300
Telefon: +43 / 732 / 3400 - 0
E-Mail: pensionsinstitut@linzag.at
Internet: www.linzag.at, www.pi-linzag.at

Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien
Schlesingerplatz 5
1081 Wien 
Postfach 322
Telefon: +43 / 1 / 404 36 - 0
E-Mail: generaldirektion@kfa.co.at
Internet: www.kfa.co.at/

Krankenfürsorgeanstalt der Beamten der Stadtgemeinde Baden
Hauptplatz 1
2500 Baden
Telefon: +43 / 2252 / 868 00

Krankenfürsorge für Beamte der Landeshauptstadt Linz (MKF)
Hauptplatz 1
4020 Linz
Telefon: +43 / 732 / 7070 - 1241
E-Mail: mkf@mag.linz.at

Kranken- und Unfallfürsorge für oö. Gemeinden (KFG)
Ferihumerstraße 8
4041 Linz 
Telefon: +43 / 732 / 78 80 00 - 0
E-Mail: office@kfg.ooe.gv.at
Internet: www.kfgooe.at

Kranken- und Unfallfürsorge für oö. Landesbedienstete (KLF)
Promenade 28
4010 Linz
Telefon: +43 / 732 / 7720 - 13861
E-Mail: klf.post@ooe.gv.at

Oberösterreichische Lehrer-Kranken- und Unfallfürsorge
Leonfeldner Straße 11
4041 Linz
Telefon: +43 / 732 / 668221 - 0
E-Mail: office@kfg.ooe.gv.at
Internet: www.kfgooe.at

Krankenfürsorgeanstalt für Beamte der Stadt Steyr
Stadtplatz 27
4400 Steyr
Postfach 200
Telefon: +43 / 7252 / 575
E-Mail: kfa@steyr.gv.at

Krankenfürsorge für die Beamten der Stadt Wels
Stadtplatz 1
4600 Wels
Telefon: +43 / 7242 / 235 - 4800
E-Mail: kfw@wels.gv.at

Krankenfürsorgeanstalt für die Beamten der Landeshauptstadt Graz
Hauptplatz 1
8011 Graz
Telefon: +43 / 316 / 872 - 5900
E-Mail: kfa@stadt.graz.at

Krankenfürsorgeanstalt für die Beamten der Stadt Villach
Rathausplatz 1
9500 Villach
Telefon: +43 / 4242 / 205 - 1919 oder 1920
E-Mail: kfa@villach.at

Krankenfürsorgeanstalt der Magistratsbeamten der Landeshauptstadt Salzburg
Mirabellplatz 4 (Schloß Mirabell)
5024 Salzburg
Telefon: +43 / 662 / 8072 - 2530 oder 2572
E-Mail: kfa@stadt-salzburg.at

Kranken- und Unfallfürsorge der Tiroler Landesbeamten einschließlich der LandeslehrerInnen
Wilhelm-Greil-Straße 17
6020 Innsbruck
Telefon: +43 / 0 / 512 508 - 2152
E-Mail: kuf@tirol.gv.at

Kranken- und Unfallfürsorge der Tiroler Gemeindebeamten
Adamgasse 7a
6020 Innsbruck
Telefon: +43 / 0 / 512 572838 - 17 oder 1

Krankenfürsorgeeinrichtung der Beamten der Stadtgemeinde Hallein

Schöndorferplatz 14
5400 Hallein
Telefon: +43 / 0 / 6245 / 8988 - 168 oder 170
E-Mail: stadtamt@hallein.gv.at

Krankenversicherungsfonds der Beamten der Gemeinde Bad Gastein
Kaiser-Franz-Josef-Straße 1
5640 Badgastein
Telefon: +43 / 6434 / 3744 - 23

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz / Sozialministeriumservice
Ergänzungsregister-Nummer: 9110019891221
Stubenring 1
1010 Wien
Telefon: +43 / 1 / 71100 – 0
E-Mail: post@sozialministerium.at
Internet: www.sozialministerium.at


D) VPT-DB – Vorpflegetagsdatenbank

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Errichtung einer einheitlichen, bundesweiten Vorpflegetagsdatenbank, in welcher alle relevanten Daten für die Entrichtung eines Kostenbeitrages nach § 447f Abs. 7 ASVG (Allgemeines Sozialversicherungsgesetz) und § 27a KAKuG (Krankenanstalten- und Kuranstaltengesetz) bei einem stationären Aufenthalt gespeichert sind, um Doppelverrechnungen zu vermeiden.

 

Angaben zu den gemeinsamen Verantwortlichen (Art. 30 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010357474
Haidingergasse 1
1030 Wien
Postfach 600
Telefon: +43 / 1 / 71132 - 0
E-Mail: posteingang.allgemein@sozialversicherung.at
Internet: www.hauptverband.at, www.sozialversicherung.at

Wiener Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003816834
Wienerbergstraße 15-19
1100 Wien
Postfach 6000
Telefon: +43 / 1 / 60122 - 0
E-Mail: office@wgkk.at
Internet: www.wgkk.at

Niederösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002126828
Kremser Landstraße 3

3100 St. Pölten
Postfach 164
Telefon: +43 / 0 / 50 899 - 6100 (Versicherte); +43 / 0 / 50 899 - 7100 (Dienstgeber)
E-Mail: info@noegkk.at
Internet: www.noegkk.at

Burgenländische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110020118461
Siegfried Marcus Straße 5
7000 Eisenstadt
Telefon: +43 / 2682 / 608 - 0
E-Mail: bgkk@bgkk.at
Internet: www.bgkk.at

Oberösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010512859
Gruberstraße 77
4020 Linz
Postfach 61
Telefon: +43 / 0 / 5 78 07 - 0
E-Mail: ooegkk@ooegkk.at
Internet: www.ooegkk.at

Steiermärkische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008901610
Josef-Pongratz-Platz 1
8010 Graz
Postfach 900
Telefon: +43 / 316 / 8035 - 0
E-Mail: service@stgkk.at
Internet: www.stgkk.at

Kärntner Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003511395
Kempfstraße 8
9020 Klagenfurt
Telefon: +43 / 0 / 50 58 55 - 0
E-Mail: kaerntner.gkk@kgkk.at
Internet: www.kgkk.at

Salzburger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006520837
Engelbert-Weiß-Weg 10
5020 Salzburg
Postfach 2020
Telefon: +43 / 662 / 8889 - 0
E-Mail: sgkk@sgkk.at
Internet: www.sgkk.at

Tiroler Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002515189
Klara-Pölt-Weg 2
6020 Innsbruck
Telefon: +43 / 0 / 59160
E-Mail: tgkk@tgkk.at
Internet: www.tgkk.at

Vorarlberger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002392575
Jahngasse 4
6850 Dornbirn
Telefon: +43 / 0 / 50 8455 - 0
E-Mail: vgkk@vgkk.at
Internet: www.vgkk.at

Betriebskrankenkasse der Wiener Verkehrsbetriebe
Ergänzungsregister-Nummer: 9110001545699
Erdbergstraße 202/E7a
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 79 09 - 23999
E-Mail: office@bkkwvb.at
Internet: www.bkkwvb.at

Betriebskrankenkasse Mondi
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002037568
Theresienthalstraße 50
3363 Ulmerfeld-Hausmening
Telefon: +43 / 7475 / 500
E-Mail: service@bkkmondi.at
Internet: www.bkkmondi.at

Betriebskrankenkasse voestalpine Bahnsysteme
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006170261
Kerpelystraße 201
8700 Leoben
Telefon: +43 / 0 / 50 304 25 - 3138 
E-Mail: bkkbahnsysteme@bkkva.sozvers.at
Internet: www.bkk-bahnsysteme.at

Betriebskrankenkasse Zeltweg
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008577235
Alpinestraße 1
8740 Zeltweg
Telefon: +43 / 0 / 50 30428 DW 171 bis 177
E-Mail: bkk.zeltweg@bkkzw.sozvers.at
Internet: www.bkkzeltweg.at

Betriebskrankenkasse Kapfenberg
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006265837
Friedrich-Böhler-Straße 11
8605 Kapfenberg
Postfach 94
Telefon: +43 / 3862 / 20 - 36648
E-Mail: direktion@bkkka.sozvers.at
Internet: www.bkk-ka.sozvers.at

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Ergänzungsregister-Nummer: 9110004199363
Linke Wienzeile 48 – 52
1060 Wien
Telefon: +43 / 0 / 50 2350 - 0
E-Mail: office@vaeb.at
Internet: www.vaeb.at

Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006685673
Josefstädter Straße 80
1080 Wien
Postfach 500
Telefon: +43 / 1 / 050405
E-Mail: postoffice@bva.at
Internet: www.bva.at

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008661972

Wiedner Hauptstraße 84-86
1051 Wien
Telefon: +43 / 0 / 5 08 08 -0
E-Mail: svagw@svagw.at
Internet: www.svagw.at

Sozialversicherungsanstalt der Bauern
Ergänzungsregister-Nummer: 9110009850696
Ghegastrasse 1
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 797 06 - 0
E-Mail: hauptstelle@svb.at, info@svb.at
Internet: www.svb.at

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
Ergänzungsregister-Nummer: 9110011258268
Adalbert-Stifter-Straße 65-67
1200 Wien
Telefon: +43 / 1 / 33111 - 0
E-Mail: HAV@auva.at
Internet: www.auva.at

Krankenanstalten, die nach dem Landesfonds oder PRIKRAF finanziert sind

Das Gesundheitsministerium bietet im Internet ein kostenloses Krankenanstalten – Online-Verzeichnis ( Link) an, indem Sie sowohl nach Fonds- als auch nach PRIKRAF-finanzierten Krankenanstalten suchen können (dort werden diese Listen auch laufend aktualisiert).


E) AGH - AuftraggeberInnenhaftung

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Mit dem AuftraggeberInnen-Haftungsgesetz wurden neue Haftungsbestimmungen für Auftraggeber von Bauleistungen in das ASVG aufgenommen. Mit diesen neuen Haftungsbestimmungen soll dem Ausfall der Sozialversicherungsbeiträge durch Sozialbetrug entgegengewirkt werden.

Das Dienstleistungszentrum Auftraggeberhaftung, eingerichtet bei der Wiener Gebietskrankenkasse, hat gemäß 67b Abs 6 ASVG eine Gesamtliste der haftungsfreistellenden Unternehmen (HFU-Gesamtliste) zu führen sowie die kostenlose Einsicht in diese auf elektronischem Weg zu ermöglichen.

Es werden zwei Suchen angeboten:

1) Partner für Auftraggeberhaftung suchen

2) Partner in der HFU Gesamtliste suchen

 

Angaben zu den gemeinsamen Verantwortlichen (Art. 30 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Wiener Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003816834
Wienerbergstraße 15-19
1100 Wien
Postfach 6000
Telefon: +43 / 1 / 60122 - 0
E-Mail: office@wgkk.at
Internet: www.wgkk.at

Niederösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002126828
Kremser Landstraße 3
3100 St. Pölten
Postfach 164
Telefon: +43 / 0 / 50 899 - 6100 (Versicherte); +43 / 0 / 50 899 - 7100 (Dienstgeber)
E-Mail: info@noegkk.at
Internet: www.noegkk.at

Burgenländische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110020118461
Siegfried Marcus Straße 5
7000 Eisenstadt
Telefon: +43 / 2682 / 608 - 0
E-Mail: bgkk@bgkk.at
Internet: www.bgkk.at

Oberösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010512859
Gruberstraße 77
4020 Linz
Postfach 61
Telefon: +43 / 0 / 5 78 07 - 0
E-Mail: ooegkk@ooegkk.at
Internet: www.ooegkk.at

Steiermärkische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008901610
Josef-Pongratz-Platz 1
8010 Graz
Postfach 900
Telefon: +43 / 316 / 8035 - 0
E-Mail: service@stgkk.at
Internet: www.stgkk.at

Kärntner Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003511395
Kempfstraße 8
9020 Klagenfurt
Telefon: +43 / 0 / 50 58 55 - 0
E-Mail: kaerntner.gkk@kgkk.at
Internet: www.kgkk.at

Salzburger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006520837
Engelbert-Weiß-Weg 10
5020 Salzburg
Postfach 2020
Telefon: +43 / 662 / 8889 - 0
E-Mail: sgkk@sgkk.at
Internet: www.sgkk.at

Tiroler Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002515189
Klara-Pölt-Weg 2
6020 Innsbruck
Telefon: +43 / 0 / 59160
E-Mail: tgkk@tgkk.at
Internet: www.tgkk.at

Vorarlberger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002392575
Jahngasse 4
6850 Dornbirn
Telefon: +43 / 0 / 50 8455 - 0
E-Mail: vgkk@vgkk.at
Internet: www.vgkk.at

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Ergänzungsregister-Nummer: 9110004199363
Linke Wienzeile 48 – 52
1060 Wien
Telefon: +43 / 0 / 50 2350 - 0
E-Mail: office@vaeb.at
Internet: www.vaeb.at

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008661972
Wiedner Hauptstraße 84-86
1051 Wien
Telefon: +43 / 0 / 5 08 08 -0
E-Mail: svagw@svagw.at
Internet: www.svagw.at

Bauarbeiter- Urlaubs- und Abfertigungskasse (BUAK)
Kliebergasse 1A
1050 Wien
Telefon: 0579 / 579
E-Mail: kundendienst@buak.at
Internet: www.buak.at


F) KBG – Kinderbetreuungsgeld

Zwecke der Verarbeitung (Art. 30 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Administrierung des Kinderbetreuungsgeldgesetzes.

Angaben zu den gemeinsamen Verantwortlichen (Art. 30 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Wiener Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003816834
Wienerbergstraße 15-19
1100 Wien
Postfach 6000
Telefon: +43 / 1 / 60122 - 0
E-Mail: office@wgkk.at
Internet: www.wgkk.at

Niederösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002126828
Kremser Landstraße 3
3100 St. Pölten
Postfach 164
Telefon: +43 / 0 / 50 899 - 6100 (Versicherte); +43 / 0 / 50 899 - 7100 (Dienstgeber)
E-Mail: info@noegkk.at
Internet: www.noegkk.at

Burgenländische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110020118461
Siegfried Marcus Straße 5
7000 Eisenstadt
Telefon: +43 / 2682 / 608 - 0
E-Mail: bgkk@bgkk.at
Internet: www.bgkk.at

Oberösterreichische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110010512859
Gruberstraße 77
4020 Linz
Postfach 61
Telefon: +43 / 0 / 5 78 07 - 0
E-Mail: ooegkk@ooegkk.at
Internet: www.ooegkk.at

Steiermärkische Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008901610
Josef-Pongratz-Platz 1
8010 Graz
Postfach 900
Telefon: +43 / 316 / 8035 - 0
E-Mail: service@stgkk.at
Internet: www.stgkk.at

Kärntner Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110003511395
Kempfstraße 8
9020 Klagenfurt
Telefon: +43 / 0 / 50 58 55 - 0
E-Mail: kaerntner.gkk@kgkk.at
Internet: www.kgkk.at

Salzburger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006520837
Engelbert-Weiß-Weg 10
5020 Salzburg
Postfach 2020
Telefon: +43 / 662 / 8889 - 0
E-Mail: sgkk@sgkk.at
Internet: www.sgkk.at

Tiroler Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002515189
Klara-Pölt-Weg 2
6020 Innsbruck
Telefon: +43 / 0 / 59160
E-Mail: tgkk@tgkk.at
Internet: www.tgkk.at

Vorarlberger Gebietskrankenkasse
Ergänzungsregister-Nummer: 9110002392575
Jahngasse 4
6850 Dornbirn
Telefon: +43 / 0 / 50 8455 - 0
E-Mail: vgkk@vgkk.at
Internet: www.vgkk.at

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Ergänzungsregister-Nummer: 9110004199363
Linke Wienzeile 48 – 52
1060 Wien
Telefon: +43 / 0 / 50 2350 - 0
E-Mail: office@vaeb.at
Internet: www.vaeb.at

Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter
Ergänzungsregister-Nummer: 9110006685673
Josefstädter Straße 80
1080 Wien
Postfach 500
Telefon: +43 / 1 / 050405
E-Mail: postoffice@bva.at
Internet: www.bva.at

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Ergänzungsregister-Nummer: 9110008661972
Wiedner Hauptstraße 84-86
1051 Wien
Telefon: +43 / 0 / 5 08 08 -0
E-Mail: svagw@svagw.at
Internet: www.svagw.at

Sozialversicherungsanstalt der Bauern
Ergänzungsregister-Nummer: 9110009850696
Ghegastrasse 1
1030 Wien
Telefon: +43 / 1 / 797 06 - 0
E-Mail: hauptstelle@svb.at, info@svb.at
Internet: www.svb.at


Betroffenenrechte

In Bezug auf die bei der SVA verarbeiteten personenbezogenen Daten haben Sie als betroffene Person grundsätzlich das Recht auf:

  • Auskunft,
  • Berichtigung,
  • Löschung,
  • Einschränkung sowie
  • Widerspruch.

 

Bitte beachten Sie, dass die SVA als Körperschaft des öffentlichen Rechts (§ 17 GSVG) Ihre personenbezogenen Daten aufgrund gesetzlich übertragener Aufgaben im öffentlichen Interesse verarbeitet.

 

Das Recht auf Berichtigung und das Recht auf Löschung von personenbezogenen Daten besteht daher nur insoweit, als nicht andere gesetzliche Vorschriften dem entgegenstehen. Löschungen vor Ablauf der in § 16 SV-DSV bezeichneten Aufbewahrungsfristen sind unzulässig. Das Recht auf Widerspruch und das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht nicht, soweit an der Verarbeitung ein zwingendes öffentliches Interesse, das die Interessen der betroffenen Person überwiegt, oder eine gesetzliche Verpflichtung (inklusive deren Durchführungsregeln, wie Satzung und Krankenordnung, etc.) zur Verarbeitung besteht (Art 18 Abs. 2 DSGVO, § 25 SV-DSV).

 

Sind Sie der Meinung, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, so können Sie Beschwerde bei der Datenschutzbehörde erheben (§ 24 DSG).

 

Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8
1080 Wien
Telefon: +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb@dsb.gv.at
www.dsb.gv.at