DRUCKEN

SVA Gesundheitswoche Burnoutprävention


up

Ziele

  • Ressourcen im Umgang mit Stress stärken
  • Ursachen für permanenten Druck, Anspannungen und Erwartungen erkennen
  • Individuelle Techniken und Verhaltensweisen für einen gesunden Umgang mit Stress erlernen
up

Voraussetzungen

  • Sie haben eine aufrechte Krankenversicherung nach dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz (GSVG).
  • Sie stehen neben Ihrer Selbständigkeit in keinem Dienstverhältnis oder beziehen keine Pension (Ausnahmen bei geringfügiger Beschäftigung).
  • Sie beenden das zweijährige Programm vor dem gesetzlichen Pensionsalter.
  • Sie erkennen negative körperliche und psychische Auswirkungen von Stress und Anspannung, sind wegen Burnout jedoch noch nicht in Therapie.
  • Sie möchten wieder eine gesunde Work-Life-Balance erlangen.
  • Sie erklären sich bereit, an der SVA Gesundheitswoche sowie an den drei Auffrischungsterminen teilzunehmen (Gesamtlaufzeit: 2 Jahre).
  • Sie stellen einen Antrag und legen das Befundblatt der Vorsorgeuntersuchung bei (nicht älter als ein Jahr). Näheres unter "Anmeldung".
up

Auswahl

Nachdem sie den Antrag gestellt haben, erhalten Sie einen Fragebogen. Diesen übermitteln Sie mit dem Befund einer Vorsorgeuntersuchung (nicht älter als ein Jahr – ein rasches Nachreichen ist möglich). Diese Unterlagen helfen uns, die passende Therapie für Sie zu ermitteln. Wir berücksichtigen die Anmeldungen nach dem Zeitpunkt des Eingangs. Daher bitten wir um Ihr Verständnis, wenn Sie wegen der limitierten Plätze auf eine Warteliste kommen.

Das Programm ist eine freiwillige Leistung der SVA, auf die Teilnahme besteht kein Rechtsanspruch. 

up

Dauer

  • eine Woche à 7 Tage / 6 Nächte
  • drei Auffrischungstermine à 4 Tage / 3 Nächte (Abstand jeweils ein halbes Jahr und ein Jahr)
  • Gesamtprogrammdauer: zwei Jahre
up

Inhalte

  • Gruppen- und Einzelsitzungen zu Stress, Burnout und Entspannung
  • Bewegung und Ernährungsinputs in Theorie und Praxis
  • Betreuung durch ein Expertenteam (Ärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Sportwissenschaftler, Diätologen)
up

Kosten

Die SVA übernimmt die Kosten für das Burnout-Präventionsprogramm!

Sie leisten nur eine geringe Zuzahlung. Diese beträgt im Jahr 2018 je nach Einkommenshöhe zwischen EUR 8,20 und EUR 19,91 pro Tag.

up

Anmeldung

Senden Sie ein formloses Schreiben mit Angabe Ihrer Versicherungsnummer, Ihrer Telefonnummer, der bevorzugten Einrichtung sowie des gewünschten Termins via E-Mail an CC.GF@svagw.at oder via Fax an 050 808 2259.

Telefonische Informationen unter: 050 808 9371

up

Einrichtungen & Termine 2019

Kurhotel Pirawarth

www.klinik-pirawarth.at

04. 02. – 10. 02. 2019
11. 02. – 17. 02. 2019
24. 06. – 30. 06. 2019
01. 07. – 07. 07. 2019
07. 10. – 13. 10. 2019
14. 10. – 20. 10. 2019


Thermalhotel Fontana in Bad Radkersburg

www.hotelfontana.at

05. 03. – 11. 03. 2019
18. 08. – 24. 08. 2019
06. 11. – 12. 11. 2019


Kurzentrum Bad Bleiberg

www.kurzentrum.at

17. 02. – 24. 02. 2019
24. 02. – 03. 03. 2019
29. 09. – 06. 10. 2019
06. 10. – 13. 10. 2019


Gesundheitsresort Lebensquell Bad Zell 

www.lebensquell-badzell.at

04. 02. – 10. 02. 2019
20. 05. – 26. 05. 2019
03. 06. – 09. 06. 2019
02. 09. – 08. 09. 2019
16. 09. – 22. 09. 2019
04. 11. – 10. 11. 2019


DAS SIEBEN - Gesundheits-Resort, Hotel & SPA Bad Häring  

www.das-sieben.com

05. 05. – 12. 05. 2019
23. 06. – 30. 06. 2019
29. 09. – 06. 10. 2019
17. 11. – 24. 11. 2019

up


up

Nachbetreuung

Ergänzend zum stationären Burnout-Präventionsprogramm ermöglicht die SVA den Teilnehmern auch vertiefende Einzelgespräche mit Gesundheits- und ArbeitspsychologInnen. In deren Rahmen werden konkrete Lösungen für individuelle Fragen erarbeitet.  

Das Einzelcoaching umfasst mindestens 3 Sitzungen zu 45 Minuten, 14-tägig oder monatlich.

Kosten (regional unterschiedlich): ab 240 € (pro Sitzung ab 80 €)

abzüglich SVA Gesundheitshunderter ab 140 €

SVA-Krankenversicherte haben einmal pro Kalenderjahr Anspruch auf den SVA Gesundheitshunderter.

Weitere Informationen zur Nachbetreuung:

Informationsblatt (111.1 KB)

Liste der teilnehmenden Psychologen